“Thinktank” der Waldburg-Zeil Kliniken diskutiert Weichenstellungen der Gesundheitspolitik für eine qualitätsorientierte Medizin

Veröffentlicht am 17.04.2014 12:23 von Claudia Beltz

Neutrauchburg – Am 8. April traf sich der Wissenschaftliche Beirat der Waldburg-Zeil Kliniken im Schloss Neutrauchburg. Das renommierte Gremium ist vor fünf Jahren mit dem Ziel gegründet worden, neue medizinische Entwicklungen und gesundheitspolitische Zukunftstrends zu analysieren und im Klinikalltag umzusetzen. In diesem Jahr lag der Fokus darauf, dass auch unter den Vorzeichen der Großen Koalition zukunftsorientiert, qualitätsbewusst und verlässlich Spitzenmedizin in der Region Allgäu/Oberschwaben angeboten werden kann. 

Prof. Herbert Rebscher, Vorsitzender des Vorstandes der DAK Gesundheit, Hamburg, umriss in seinem Auftaktreferat die zukunftssichere Versorgung als gesundheitspolitische Aufgabe aller Marktteilnehmer. Im Mittelpunkt der folgenden Vorträge und Diskussionen stand die politisch gewünschte Qualitätsorientierung in der Medizin. So soll die Rolle des Gemeinsamen Bundesausschusses (GB-A) gestärkt werden, der die Gestaltungshoheit für die Qualitätssicherung im Krankenhaus innehat.  Beleuchtet wurden dabei unter anderem die Fragen, wie sich solche Qualitätsforderungen von außen auf den Klinikbetrieb „innen“ auswirken und wie Patienten medizinische Qualität und qualitätssichernde Maßnahmen wahrnehmen beziehungsweise einen Vorteil daraus ziehen können. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Auszeichnung von so genannten „Zentren“, wie zum Beispiel die anstehende Zertifizierung der Klinik Tettnang als „Endoprothetikzentrum“, dem Patienten wertvolle Hinweise und Vertrauen in eine leitliniengerechte Behandlung geben kann.

Dass dabei dem Zusammenspiel von operierenden und rehabilitativen Teams in den Kliniken eine besondere Bedeutung zukommt, unterstrich Dr. Christian Dynybil, Chefarzt der Rehabilitationsklinik Saulgau, in seinen Ausführungen. Je besser die Behandlungen in Krankenhaus und Rehabilitationsklinik verzahnt sind und sich an ähnlichen Qualitätsstandards orientieren, umso nachhaltiger sei der Behandlungserfolg, so die Erfahrungen des Orthopäden und Sportmediziners

Weiter denken, regionale Versorgung sichern

Der  Wissenschaftliche Beirat berät die Waldburg-Zeil Kliniken bei der medizinischen Weiterentwicklung des Unternehmens und ergänzt die so genannten „Medical Boards“ als ärztliche Beratungsgremien. Die Mitglieder des Beirats  kommen unter anderem aus den für das jeweilige Fachgebiet führenden Kliniken Süddeutschlands:

  • Prof. Dr. med. Cornelia Albani, Chefärztin Psychosomatik, Aulendorf  
  • Roland Beierl, Geschäftsführer, AOK Oberschwaben  
  • Prof. Dr. med. Hartmut Döhner, Direktor Innere III, Uniklinik Ulm  
  • Prof. Dr. med. Hans-Werner Duchna, Chefarzt Pneumologie, Wangen  
  • Prof. Dr. med. Florian Gebhard, Direktor Unfallchirurgie, Uniklinik Ulm  
  • Prof. Dr. med. Harry Hahmann, Chefarzt Kardiologie, Isny  
  • Prof. Dr. med. Paul-Jürgen Hülser, Chefarzt Neurologie, Wangen  
  • Prof. Dr. med. Heiko Reichel, Direktor Orthopädie, RKU Ulm  
  • Wolfgang Rieger, Geschäftsführer, ZfP Südwürttemberg  
  • Prof. Dr. med. Wolfgang von Scheidt, Chefarzt Medizin I, Klinikum Augsburg  
  • PD Dr. med. Robert Scheubel, Chefarzt Thoraxchirurgie, Wangen
  • Prof. Dr. med. Ulrich Stöckle, Direktor Unfallchirurgie, BG-Unfallklinik Tübingen
Print Friendly, PDF & Email

Claudia Beltz

Claudia Beltz
Waldburg-Zeil Kliniken
Pressereferentin
Marketing/PR
Riedstrasse 16
88316 Isny-Neutrauchburg

Telefon07562 71-1031
Fax 07562 71-1070

mailto:claudia.beltz@wz-kliniken.de
http://www.wz-kliniken.de/

Hits: 10






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.