Tagung: Auf dem Weg zur individualisierten, evidenzbasierten Rehabilitation

Veröffentlicht am 28.10.2014 15:23 von redaktion

4. Dezember 2014bis6. Dezember 2014

Das Motto der 5. Gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. (DGNR) und der Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e. V. (DGNKN), die vom 4. bis 6. Dezember 2014 in der Stadthalle Singen stattfindet, lautet: „Auf dem Weg zur individualisierten, evidenzbasierten Rehabilitation“. Drei Tage lang treffen sich renommierte Experten zu einem intensiven wissenschaftlichen Austausch evidenzbasierter Anwendungen, zum Kennenlernen neuer therapeutischer Ansätze und zur  Diskussion eigener Erfahrungen in täglichen Behandlungsabläufen.

Neben der Präsentation von  Fallbeispielen aus dem Klinikalltag sowie aktuellen Studien und Forschungsergebnissen werden erstmals sogenannte „Basis-Praktika“ angeboten: intensiv betreute Kurse, um Berufsanfänger mit repräsentativen Beispielen und praktischen Übungen in zentrale Bereiche der modernen Rehabilitation einzuweisen. Ausgewählte Themen sind Physiotherapie mit patientenbezogenen Beispielen, Logopädie mit  anwendungsbezogener Diagnostik und Funktionelle Kernspintomographie mit Anwendungspotential für die Rehabilitation neurologischer Patienten.

Weitere Informationen gibt es unter www.dgnr-dgnkn-tagung.de, das wissenschaftliche Programm können Sie hier einsehen. Gern sende ich Ihnen auf Wunsch auch ein Programmheft zu!

 

Journalisten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

 

Kontakt für Rückfragen/Akkreditierung:

Romy Held

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH

Carl-Pulfrich-Str. 1 • 07745 Jena

Telefon 03641 31 16-280

Telefax 03641 31 16-243

romy.held(at)conventus.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de





Ähnliche Nachrichten

  • Schneller und einfacher in die Reha – gegen drohende Pflege