Stellungnahme des Müttergenesungswerkes zum Entschließungsantrag des Gesundheitsausschusses: Kurzfristige Kontrollen der Krankenkassen fehlen

Veröffentlicht am 07.07.2011 13:52 von Redaktion RehaNews24.de

Müttergenesungswerk, Donnerstag, 07. Juli 2011, 13:00 Uhr

PRESSEMITTEILUNG

Berlin. Das Müttergenesungswerk begrüßt den gestrigen Entschließungsantrag des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages als richtigen und wichtigen ersten Schritt auf dem Weg zu einer grundsätzlichen Änderung der Bewilligungspraxis der Krankenkassen für Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen.

Kuratoriumsvorsitzende Marlene Rupprecht, MdB, erklärt: „Wieder besteht fraktionsübergreifend Einigkeit darin, dass Mütter durch die Kurmaßnahmen gestärkt werden sollen und dieser Wille auch von den Krankenkassen umgesetzt werden muss. Deshalb freuen wir uns über die klaren Worte im Entschließungsantrag des Ausschusses. Die vorgeschlagenen Maßnahmen sind ein erster richtiger und wichtiger Schritt auf dem Weg zur Durchsetzung der gesetzlichen Bestimmungen durch die Krankenkassen.

Allerdings fehlen bisher völlig kurzfristige Maßnahmen, die die Krankenkassen in die Pflicht nehmen. Seit Bekanntwerden des Prüfberichtes des Bundesrechnungshofes zum Verhalten der Krankenkassen hat es  keinerlei Veränderungen in den Ablehnungen der Kuranträge von Müttern gegeben, obwohl die Kassen natürlich sofort die bestehenden gesetzlichen Regelungen anwenden könnten. Da sie dies allerdings nicht tun, bedarf es dringend kurzfristiger Kontrollen durch Politik und Aufsichtsgremien. Insbesondere das Bundesgesundheitsministerium ist hier in der Pflicht. Außerdem sollten auch die vorgeschlagenen gesetzlichen Änderungen im Interesse der Mütter nicht außer Acht gelassen werden. Denn die Mütter und die Einrichtungen sind in Not und brauchen kurzfristige Hilfen!“

Weitere Informationen zu Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen
unter: http://www.muettergenesungswerk.de oder Kurtelefon:
030/330029-29

Kontakt:
Pressekontakt:
Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk Bergstraße 63, 10115 Berlin Katrin Goßens, Tel.: 030 330029-14 presse@muettergenesungswerk.de http://www.muettergenesungswerk.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 8






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.