Schreiben an Krankenkassen zum Thema Mehrkostenübernahme für Wunschklinik

Veröffentlicht am 02.03.2016 16:54 von admin

Beim Arbeitskreis Gesundheit e. V. häufen sich derzeit die Anfragen von Patienten und Sozialdiensten zum Thema Zuzahlungsverlangen der Krankenkassen. Dabei werden Patienten – gerade im AHB-Antragsverfahren – ohne nähere Begründung Mehrkostenübernahmeerklärungen zur Unterschrift vorgelegt. Dies geschieht zum Teil „überfallartig“ am Krankenbett. Die Zuweisung der  AHB-Wunschklinik machen Krankenkassen von der Unterzeichnung der Mehrkostenübernahmeerklärung abhängig.

Die Fälle zeigen, dass sich im Vorfeld weder mit der medizinischen Begründung einer Wunschklinik noch mit den persönlichen Lebensumständen des Versicherten auseinandergesetzt wird. Die Krankenkassen handeln frei nach dem Motto: Wunschklinik = nicht Vertragsklinik = Zuzahlungsverlangen. Dies führt dazu, dass Patienten entweder aus finanziellen Gründen von einem begründeten Klinikwunsch Abstand nehmen, oder sich für die Bewilligung einer begründeten Wunschklinik zur Übernahme von Mehrkosten verpflichten, obwohl es hierfür keine gesetzliche Grundlage gibt.

ANSCHREIBEN akgESAus gegebenem Anlass hat der Arbeitskreis Gesundheit e. V.  darum für Versicherte die Vorlage eines Antwortschreibens erstellt. Allein die Unterzeichnung einer Mehrkostenübernahmeerklärung führt nicht unmittelbar zu einer Zahlungsverpflichtung. Die Krankenkasse muss den Wunsch nach einer bestimmten Klinik sorgfältig prüfen und ordnungsgemäß bescheiden.

 

Das Antwortschreiben finden Sie hier als PDF zum Download..

Kontakt:

ARBEITSKREIS GESUNDHEIT e.V.
Geschäftsführer Ingo Dörr
Gustav-Mahler-Str. 2
04109 Leipzig
Telefon: 0341 / 870 5959 0
Freecall: 0800 / 100 63 50
Telefax: 0341 / 870 5959 59
E-Mail: info@arbeitskreis-gesundheit.de
Internet: www.arbeitskreis-gesundheit.de www.rehaklinik.com

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de