Rhein-Neckar-Kongress: Pflege als Wirtschaftsfaktor

Veröffentlicht am 29.06.2010 14:42 von redaktion

Pflege als Wirtschaftsfaktor

(Berlin/Karlsruhe, 29. Juni 2010) – Die Pflege, ein reiner Kostenfaktor? „Pflege ist auch ein wertschöpfender Leistungserbringer“, betont Hagen Kern, Pflegedirektor an der Universitätsmedizin Mannheim. Schließlich prognostizierte kürzlich eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft, dass sich Wertschöpfung und Beschäftigtenzahl in der Pflegebranche bis 2050 verdreifachen werden – und das in Zeiten einer sich verschärfenden weltweiten Finanzkrise. Weg vom Image der Pflege als Kostenverursacher hin zur Pflege als Wirtschaftsfaktor, für einen solchen Perspektivwechsel möchte der Rhein-Neckar-Kongress werben, der am 29. und 30. September 2010 in Karlsruhe stattfindet.

Doch um die Herausforderungen solch positiver Perspektiven zu bewältigen, bedarf es neuer Konzepte für die Nachwuchsförderung. Neue Wege der beruflichen Qualifizierung müssen beschritten werden und Strategien für ein lebensphasengerechtes Arbeiten sind notwendig. Alles Themen, die auf dem Pflegekongress besprochen werden. Auch die Frage „Wohin mit den Pflegeakademikern?“ steht auf dem Programm. „Um zu verhindern, dass studierte Pflegende ausschließlich in Führungspositionen landen, müssen wir uns fragen: Wie bekommen wir die Pflegewissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ans Bett?“, gibt Pflegedirektor Kern zu bedenken. Die Universitätsmedizin Mannheim ist zusammen mit dem Klinikum Ludwigshafen und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe Kooperationspartner des Kongresses, der vom Pflegemagazin Heilberufe veranstaltet wird.

Neben Berufspolitischem steht auch Pflegefachliches auf dem Programm: u.a. Hygiene, neue Konzepte im Wundmanagement, Entlassungsmanagement und Patientenüberleitung, Vernetzung im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) sowie ein Erfahrungsbericht über die Einführung eines (Beinahe-)Fehler-Meldesystems (CIRS).

Dem Fachkongress geht ein Schülertag voraus, der sich dem Thema Kommunikation widmet. Auf einer begleitenden Fachausstellung können sich die Teilnehmer des Kongresses über Pflegeneuheiten informieren.

Abdruck honorarfrei.

Bitte schicken Sie uns einen Beleg zu.

Kongressinformationen und Anmeldung:

Projektleiterin: Andrea Tauchert

Springer Medizin, Urban & Vogel GmbH, Kongressorganisation

Heidelberger Platz 3, 14197 Berlin

Telefon: 030 / 827 87-5510, E-Mail: andrea.tauchert@springer.com

www.heilberufe-kongresse.de; www.springermedizin.de

Pressereferentin: Anke Nolte

Journalistenbüro Berlin

Telefon: 030 / 275 60-136, E-Mail: nolte@journalistenbuero-berlin.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 4






Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
836