REHACARE erwartet im Oktober 800 Aussteller aus 25 Ländern

Veröffentlicht am 27.05.2010 14:59 von Redaktion RehaNews24

REHACARE INTERNATIONAL Düsseldorf, Internationaler Treffpunkt für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf vom 6. bis 9. Oktober 2010 +++ Messe Düsseldorf erwartet 800 Aussteller aus 25 Ländern / Führende Hilfsmittelhersteller komplett vertreten

Die Messe Düsseldorf blickt mit Optimismus auf die REHACARE 2010, die vom 6. bis 9. Oktober einen internationalen Überblick über Neuheiten und Weiterentwicklungen für Rehabilitation und Pflege bieten wird. 800 Aussteller aus mehr als 25 Ländern präsentieren bei der Fachmesse in sechs Messehallen ein lückenloses Angebot. Zahlreiche Nationen, darunter Dänemark, Großbritannien und Taiwan, kommen mit großen Gemeinschaftspräsentationen nach Düsseldorf.

Die REHACARE 2010 wird keine Wünsche offen lassen. Das gilt vor allem für den Bereich Mobilität. Alles was bei Rollstühlen, Fahrgeräten, Gehhilfen und den dazu gehörigen Dienstleistungen Rang und Namen hat, ist mit breit angelegten Produktpaletten vertreten, von Otto Bock über Handicare, Invacare, Meyra bis zu Sunrise Medical, Permobil, Bischoff & Bischoff sowie Thomashilfen.

Die REHACARE findet in den Hallen 3 bis 7 und 7A des Düsseldorfer Messegeländes statt. Sie stellt auf 30.000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche übersichtlich und kompakt Lösungen für alle Lebensbereiche und Zielgruppen vor: Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmittel für ambulante oder stationäre Pflege, Kommunikationstechnik, alters- und behindertengerechte Wohnwelten, aber auch Ideen für Freizeit, Reise und Sport.

Barrierefreies, generationenübergreifendes Bauen und Wohnen gehören auch in diesem Jahr zu den großen Themen. Der Themenpark „Wohn(t)raum“ in der Messehalle 3 veranschaulicht mit einer Musterwohnung, wie Wohnen ohne Barrieren idealerweise aussehen kann.

Der gleichnamige REHACARE-Kongress am 6. und 7. Oktober 2010 steht unter dem Motto „Selbstbestimmt Wohnen und Pflegen zu Hause – von der Vision zur Realität!“. Er stellt Wohn- und Betreuungsformen, Produkte, Dienstleistungen und Assistenzsysteme auf den Prüfstand und will Fachleuten und Betroffenen Entscheidungshilfen geben.

Was auf dem innovativen Markt für behindertengerechte Automobile angesagt ist, erfahren REHACARE-Besucher in der Messehalle 6. Führende Kraftfahrzeughersteller wie AUDI, Daimler und Volkswagen präsentieren ihre aktuellen, an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepassten Modelle. Dazu gesellen sich rund 20 Spezialanbieter, die maßgeschneiderte Um- und Einbauten liefern.

Betroffene mit speziellen Bedürfnissen wie Menschen mit Sehbehinderungen oder hörgeschädigte Menschen finden exklusiv auf ihre Informationswünsche ausgerichtete Ausstellungsbereiche in der Halle 5. Das Angebot rund um „Reisen ohne Barrieren“ ist in Halle 6 angesiedelt.

Über die Hilfsmittelversorgung durch die Gesetzlichen Krankenkassen informiert das Hilfsmittel-Forum, das der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, Berlin, in Zusammenarbeit mit BAG Selbsthilfe, Düsseldorf, in der Messehalle 6 organisiert.

Das Café Forum der BAG Selbsthilfe in der Messehalle 3 lädt zu aktuellen Diskussionsrunden und Vorträgen ein. Ein großes Thema wird am Samstag, 9. Oktober 2010, die UNKonvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sein. Experten beantworten interessierten Besuchern Fragen zu diesem Themenkomplex.

Bewährte Beratungsangebote und Themenschwerpunkte gehören selbstverständlich auch 2010 zum Programm der REHACARE. Beispiele dafür sind der Themenpark „Behinderte Menschen und Beruf“ oder der „Marktplatz Gehirn“ als Treffpunkt für Menschen mit erworbener Hirnschädigung.

Ganz dem Behindertensport gehört die Halle 7a. Wer sich weiterbilden möchte und vertiefende Informationen zu Produkten, Anwendungen und auch gesundheitspolitischen Fragen sucht, dem bietet das breite Angebot der REHACARE an Workshops und Seminaren im CCD.Süd – Congress Center Düsseldorf dazu reichlich Gelegenheit.

Die REHACARE 2010 findet von Mittwoch, 6. Oktober, bis Samstag, 9. Oktober 2010 statt. Sie ist mittwochs bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Die Eintrittskarte kostet 12,00 Euro. Behinderte, Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen 7,00 Euro. Für die Begleitung Behinderter mit Ausweiskennzeichen B und H ist der Eintritt frei.

Aktuell über die REHACARE INTERNATIONAL 2010 informiert das Internet-Portal www.rehacare.de.

Düsseldorf, Mai 2010

Pressereferat REHACARE INTERNATIONAL:
Messe Düsseldorf GmbH
Manuela Preinbergs
Tel.: +49(0)211/4560-542
Fax: +49(0)211/4560-87-542
E-Mail: PreinbergsM@messe-duesseldorf.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 8




REHACARE erwartet im Oktober 800 Aussteller aus 25 Ländern

Veröffentlicht am 27.05.2010 14:59 von Hagber

REHACARE INTERNATIONAL Düsseldorf, Internationaler Treffpunkt für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf vom 6. bis 9. Oktober 2010 +++ Messe Düsseldorf erwartet 800 Aussteller aus 25 Ländern / Führende Hilfsmittelhersteller komplett vertreten

Die Messe Düsseldorf blickt mit Optimismus auf die REHACARE 2010, die vom 6. bis 9. Oktober einen internationalen Überblick über Neuheiten und Weiterentwicklungen für Rehabilitation und Pflege bieten wird. 800 Aussteller aus mehr als 25 Ländern präsentieren bei der Fachmesse in sechs Messehallen ein lückenloses Angebot. Zahlreiche Nationen, darunter Dänemark, Großbritannien und Taiwan, kommen mit großen Gemeinschaftspräsentationen nach Düsseldorf.

Die REHACARE 2010 wird keine Wünsche offen lassen. Das gilt vor allem für den Bereich Mobilität. Alles was bei Rollstühlen, Fahrgeräten, Gehhilfen und den dazu gehörigen Dienstleistungen Rang und Namen hat, ist mit breit angelegten Produktpaletten vertreten, von Otto Bock über Handicare, Invacare, Meyra bis zu Sunrise Medical, Permobil, Bischoff & Bischoff sowie Thomashilfen.

Die REHACARE findet in den Hallen 3 bis 7 und 7A des Düsseldorfer Messegeländes statt. Sie stellt auf 30.000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche übersichtlich und kompakt Lösungen für alle Lebensbereiche und Zielgruppen vor: Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmittel für ambulante oder stationäre Pflege, Kommunikationstechnik, alters- und behindertengerechte Wohnwelten, aber auch Ideen für Freizeit, Reise und Sport.

Barrierefreies, generationenübergreifendes Bauen und Wohnen gehören auch in diesem Jahr zu den großen Themen. Der Themenpark „Wohn(t)raum“ in der Messehalle 3 veranschaulicht mit einer Musterwohnung, wie Wohnen ohne Barrieren idealerweise aussehen kann.

Der gleichnamige REHACARE-Kongress am 6. und 7. Oktober 2010 steht unter dem Motto „Selbstbestimmt Wohnen und Pflegen zu Hause – von der Vision zur Realität!“. Er stellt Wohn- und Betreuungsformen, Produkte, Dienstleistungen und Assistenzsysteme auf den Prüfstand und will Fachleuten und Betroffenen Entscheidungshilfen geben.

Was auf dem innovativen Markt für behindertengerechte Automobile angesagt ist, erfahren REHACARE-Besucher in der Messehalle 6. Führende Kraftfahrzeughersteller wie AUDI, Daimler und Volkswagen präsentieren ihre aktuellen, an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepassten Modelle. Dazu gesellen sich rund 20 Spezialanbieter, die maßgeschneiderte Um- und Einbauten liefern.

Betroffene mit speziellen Bedürfnissen wie Menschen mit Sehbehinderungen oder hörgeschädigte Menschen finden exklusiv auf ihre Informationswünsche ausgerichtete Ausstellungsbereiche in der Halle 5. Das Angebot rund um „Reisen ohne Barrieren“ ist in Halle 6 angesiedelt.

Über die Hilfsmittelversorgung durch die Gesetzlichen Krankenkassen informiert das Hilfsmittel-Forum, das der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, Berlin, in Zusammenarbeit mit BAG Selbsthilfe, Düsseldorf, in der Messehalle 6 organisiert.

Das Café Forum der BAG Selbsthilfe in der Messehalle 3 lädt zu aktuellen Diskussionsrunden und Vorträgen ein. Ein großes Thema wird am Samstag, 9. Oktober 2010, die UNKonvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sein. Experten beantworten interessierten Besuchern Fragen zu diesem Themenkomplex.

Bewährte Beratungsangebote und Themenschwerpunkte gehören selbstverständlich auch 2010 zum Programm der REHACARE. Beispiele dafür sind der Themenpark „Behinderte Menschen und Beruf“ oder der „Marktplatz Gehirn“ als Treffpunkt für Menschen mit erworbener Hirnschädigung.

Ganz dem Behindertensport gehört die Halle 7a. Wer sich weiterbilden möchte und vertiefende Informationen zu Produkten, Anwendungen und auch gesundheitspolitischen Fragen sucht, dem bietet das breite Angebot der REHACARE an Workshops und Seminaren im CCD.Süd – Congress Center Düsseldorf dazu reichlich Gelegenheit.

Die REHACARE 2010 findet von Mittwoch, 6. Oktober, bis Samstag, 9. Oktober 2010 statt. Sie ist mittwochs bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Die Eintrittskarte kostet 12,00 Euro. Behinderte, Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen 7,00 Euro. Für die Begleitung Behinderter mit Ausweiskennzeichen B und H ist der Eintritt frei.

Aktuell über die REHACARE INTERNATIONAL 2010 informiert das Internet-Portal www.rehacare.de.

Düsseldorf, Mai 2010

Pressereferat REHACARE INTERNATIONAL:
Messe Düsseldorf GmbH
Manuela Preinbergs
Tel.: +49(0)211/4560-542
Fax: +49(0)211/4560-87-542
E-Mail: PreinbergsM@messe-duesseldorf.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 0