Reha-Finanzierung: Sparen wir uns krank?

Veröffentlicht am 24.08.2016 14:39 von Redaktion RehaNews24

15. Europäischer Ges-kongressDer Kostendruck in deutschen Reha-Einrichtungen gefährdet zunehmend den Therapieerfolg der Patienten. Denn die häufig eher kleinen Reha-Anbieter müssen ihre Vergütungssätze mit den Sozialversicherern individuell aushandeln – David gegen Goliath. Die Konsequenz: In Deutschland liegen Tagessätze für stationäre Rehabilitation bei rund 120 Euro. Das sind nur rund zwei Drittel dessen, was beispielsweise im Nachbarland Österreich gezahlt wird.

Hintergrund: Bis vor zwei Jahren stieg das Budget der Rentenversicherung für Reha nur so wie die Durchschnittslöhne, obwohl der Reha-Bedarf aus diversen Gründen viel kräftiger anstieg  – etwa wegen der demografischen Entwicklung, wegen immer langwieriger Erkrankungen oder wegen struktureller Veränderungen am Arbeitsmarkt. Die Sozialversicherer geizten wegen immer knapperer Kassen besonders mit den Tagessätzen. 2014 hat die große Koalition eine demografische Komponente eingeführt, die das Budget für wenige Jahre zusätzlich schrittweise um bis zu gut vier Prozent erhöht, aber ab 2018 wird diese Erhöhung schon wieder abgebaut. Ein Tropfen auf den heißen Stein, sagen nicht nur die Reha-Betreiber. Auch der Sachverständigenrat kritisiert die Anpassung als zu gering.

 

Unter dem Titel “Entgeltsystem in der Reha – Wo bleiben die Innovationen?” diskutieren auf dem Europäischen Gesundheitskongress München: Verena Nold, Direktorin und Vorsitzende der Gruppenleitung von Santésuisse, Mag. Bernhard Wurzer, Generaldirektor beim Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger, Prof. Dr. Fabian Walling, Hochschule Ludwigsburg, und Dr. Ulrich Mauerer, Vorstandsvorsitzender der Medical Park AG.

 

Information / Anmeldung / Hotelbuchung / Ausstellung
INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG
Landsberger Str. 155, 80687 München
www.gesundheitskongress.de
info@gesundheitskongress.de
Fon: +49 (0) 89 / 54 82 34 50
Fax: +49 (0) 89 / 54 82 34 43

Veranstalter: WISO S.E. Consulting GmbH, Züricher Str. 27, 81476 München, Geschäftsführung: Claudia Küng, Dr. Ingrid Völker, Geschäftsführende Gesellschafterinnen
Sitz / Registergericht: Berlin / AG Charlottenburg. HRB 84520

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 38



(Nächster Beitrag) »



Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.