Pilotversuch: per Mausklick schneller zum Arzttermin

Veröffentlicht am 15.11.2011 12:16 von redaktion

Hamburg.  In manchen Facharztpraxen gilt: Wer einen Termin will, muss warten – manchmal mehrere Wochen. Dagegen hat die Techniker Krankenkasse (TK) jetzt ein neues Rezept: Arzttermine online buchen – schnell und exklusiv.

In Berlin ist jetzt das Pilotprojekt „Online-Terminbuchung“ gestartet. Über ein Internetportal können TK-Versicherte aus der Region unabhängig von den Sprechzeiten auf den Terminkalender ihrer Facharztpraxis zugreifen und einen Termin buchen. Dabei handelt es sich nicht um eine Terminanfrage per E-Mail, sondern um eine verbindliche Terminbuchung – ähnlich wie bei einem Flugbuchungssystem. Der Vorteil: „Unsere Kunden sparen sich nicht nur die Anrufe in den einzelnen Praxen und die Wartezeit in einer Telefonschleife. Die teilnehmenden Ärzte halten im Rahmen des Pilotprojekts auch bestimmte Zeitkontingente frei, so dass unsere Versicherten auch kurzfristig einen Termin online buchen können“, sagt TK-Experte und Projektleiter Thomas Nebling. „Darüber hinaus können Versicherte über das Onlineportal den Arzt vorab informieren, was der Grund für den Besuch ist“, so Nebling weiter.

An dem Projekt beteiligen sich vier Berliner Facharztverbünde: der Hals-Nasen-Ohren-Verbund Berlin, der Chirurgische/Orthopädische-Verbund Berlin, der Gynäkologie-Verbund Berlin und der Augen-Verbund Berlin. „Für unsere Ärzte in den Facharztverbünden bedeutet das Modellprojekt einen erhöhten Service für den Patienten und eine verbesserte Zusammenarbeit mit der Krankenkasse“, sagt Dr. Torsten Bätz, Sprecher der Facharztverbünde. „Daraus könnten sich zukünftig neue Formen der integrierten Patientenversorgung entwickeln“, so Bätz.

Die Webanwendung stellt die von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung geprüfte Firma samedi aus Berlin bereit. Die Firma erfüllt strengste Anforderungen an den Datenschutz mit einer europaweit zum Patent angemeldeten Sicherheitstechnologie. Weder die Mitarbeiter von samedi noch die Mitarbeiter der TK oder sonstige Dritte können die Patientendaten der Ärzte einsehen.

In der einjährigen Pilotphase wird der konkrete Nutzen des Angebots für die TK-Versicherten vom Wissenschaftlichen Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) wissenschaftlich untersucht. Bei entsprechendem Erfolg soll der Service im Anschluss TK-Versicherten in immer mehr Bundesländern zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Thema „Online-Terminbuchung“ gibt es auch im Internet unter www.tk.de/terminbuchung.

Pressekontakt:

Philip Wabbel, TK-Pressestelle 
Tel. 040-6909-3020
E-Mail: philip.wabbel@tk.de
Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Ähnliche Nachrichten

  • Der neue Leitende Facharzt für HNO-Heilkunde Dr. Riad Shahab setzt die erfolgreiche Arbeit von Dr. Andreas Schiefer am Waldburg-Zeil Parksanatorium Aulendorf fort
  • Diesen Beitrag kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked as *

    Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

    *

    Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
    839