Patientenrechte: SoVD-Stellungnahme zeigt akuten Handlungsbedarf auf

Veröffentlicht am 26.01.2011 16:25 von redaktion

Berlin. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) fordert eine deutliche Stärkung der Patientenrechte. In einer Sachverständigenanhörung im Deutschen Bundestag bezog der SoVD mit einer Stellungnahme klar Position und mahnte dringenden Handlungsbedarf an. Insbesondere die geltenden Gesetze seien nicht transparent genug, um die Rechte der Patienten zu gewährleisten.

„Patienten in Deutschland haben aufgrund fehlender Informationsmöglichkeiten kaum eine Chance, sich über ihre Rechte zu informieren. Oftmals hat dies insbesondere für die Betroffenen von Behandlungsfehlern fatale Folgen. Die Bundesregierung muss deshalb ihrer Ankündigung endlich Taten folgen lassen und für eine entsprechende gesetzliche Regelung sorgen“, erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer. „Auch für den Erhalt einer intakten und vertrauensvollen Arzt-Patienten-Beziehung wäre dies eine wegweisende Maßnahme“, so Bauer.

Entgegen ihrer Ankündigung, ein Patientenschutzgesetz auf den Weg zu bringen, hat die Bundesregierung bisher noch keine entsprechende Gesetzesinitiative gestartet. Inzwischen belegen auch wissenschaftliche Studien die Notwendigkeit durchgreifender Verbesserungen der Patientenrechte.

Die SoVD-Stellungnahme ist unter www.sovd.de im Internet abrufbar.

V.i.S.d.P.: Benedikt Dederichs

Pressekontakt:

Benedikt Dederichs

SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0



« (Vorheriger Beitrag)



Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf \\\\\\\"Ablehnen\\\\\\\". Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
773