Patientencoaching als EBM-Leistung kann Patientensicherheit gefährden

Veröffentlicht am 18.03.2013 14:18 von Redaktion RehaNews24

Pressemitteilung 18. März 2013


Berlin. Befremdet zeigte sich der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für bürgerorientiertes Versorgungsmanagement e.V. (DGbV), Dr. Klaus Meyer-Lutterloh, über einen über die Presse bekannt gewordenen Vorschlag aus den Reihen des Bundesverbandes Managed Care (BMC), Patientencoaching mit EBM-Ziffern zu vergüten.

Ein solcher Vorschlag wird dem hohen Qualitätsanspruch, der an die Methode des Patientencoaching gestellt werden muss, nicht gerecht. Es handelt sich dabei um eine immer noch unterschätzte Leistung mit erheblichem Potenzial zur Effizienzsteigerung im Behandlungsmanagement.

Mit ein wenig Fantasie komme man schnell zu dem Ergebnis, welche Begehrlichkeiten eine solche kleine “EBM-Lösung” hervorrufen würde. Denn so viele qualifizierte Patientencoaches, wie nötig wären, gäbe es noch gar nicht. Zu befürchten wäre dann nämlich ein plötzliches Heer von “Patientencoaches light”, die in Schnellkursen unzureichend “ausgebildet” würden, schrieb Dr. Meyer-Lutterloh dem BMC als dessen Ehrenvorsitzender ins Stammbuch.

Ein Versuch, Patientencoaching mit EBM-Häppchen abspeisen zu wollen, würde den Todesstoß für ein qualitätsgesichertes Patientencoaching bedeuten. Die Folgen für Patienten und auch Krankenkassen – vorausgesetzt, sie würden sich auf ein solches Verfahren überhaupt einlassen – wären verheerend. Denn die erwarteten medizinischen wie auch ökonomischen Ergebnisse würden aller Wahrscheinlichkeit nach ausbleiben. Und die Patientensicherheit bliebe auf der Strecke.

“Die Deutsche Gesellschaft für bürgerorientiertes Versorgungsmanagement e.V. (DGbV) begleitet und entwickelt Konzepte für Verbesserungen des Versorgungsmanagements im deutschen Gesundheitswesen unter Berücksichtigung der Komplexität des gesamten Systems und der wichtigen Rolle der Bürger, also der Versicherten und Patienten. Die DGbV ist unabhängig, fachübergreifend und gemeinnützig.”

Deutsche Gesellschaft für bürgerorientiertes Versorgungsmanagement e.V.
DGbV e.V.
Pressesprecher Jürgen Bause
c/o AGS Medienservice
Panoramastr. 38
89608 Griesingen/Ulm
Telefon: 07391 7773819
Telefax: 07391 71819
presse@dgbv-online.de
Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 13






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.