Parkinsoninformationstag im Neurologischen Zentrum für Bewegungsstörungen im PASSAUER WOLF Bad Gögging

Veröffentlicht am 15.10.2018 11:14 von Redaktion RehaNews24

Schäfflertanz: Die großen, rhythmischen Schrittfolgen des Schäfflertanzes unterstützen die Therapie von Parkinson-Patienten im PASSAUER WOLF Bad Gögging

Angehörige und Betroffene sind am Mittwoch, den 24.10.2018 eingeladen. Experten informieren beim Parkinsoninformationstag über die neuesten Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten bei Bewegungsstörungen. Erstmals veranstaltete das Neurologische Zentrum für Bewegungsstörungen im PASSAUER WOLF Bad Gögging auch ein Parkinson-Symposium für Ärzte am 10.10.2018.

Parkinsoninformationstag

Der Parkinsoninformationstag findet am 24.10.2018 um 14:30 Uhr im Kurhaus Bad Gögging statt. Prof. Dr. med. Jürgen Schlaier, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie der Universität Regensburg berichtet von technischen Neuerungen und Zukunftsaussichten bei der Tiefen Hirnstimulation. Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Wächter, Chefarzt der Neurologie im PASSAUER WOLF Bad Gögging stellt die neu entstehende PASSAUER WOLF Fachklinik Bad Gögging vor. Beide Referenten beantworten die Fragen der Gäste rund um Therapie- und Behandlungsmöglichkeiten. »Bereits seit mehr als einem Jahr zählt die Akutbehandlung für Patienten mit Bewegungsstörungen, insbesondere Morbus Parkinson und atypischen Parkinson-Syndromen, zum Leistungsspektrum des PASSAUER WOLF Bad Gögging. Seither steigt die Zahl der behandelten Patienten mit Morbus Parkinson in der Klinik stetig an. Von den Erfahrungen möchten wir Betroffenen und deren Angehörigen berichten und so Perspektiven aufzeigen«, so Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Wächter. Im kommenden Jahr wird durch den Neubau der PASSAUER WOLF Fachklinik Bad Gögging die Kapazität um 100 Betten erweitert, um unter anderem auch die Parkinson-Komplexbehandlung in neuen Räumlichkeiten durchzuführen. Der diesjährige Informationstag steht deshalb ganz im Zeichen dieser Neuerung und Zukunftsaussichten. Zum Programm

Fachsymposium

Am 10.10.2018 veranstaltete der PASSAUER WOLF Bad Gögging zum ersten Mal das Parkinson-Symposium zum Thema »Individualisierte, patientenorientierte Therapie bei Morbus Parkinson«. Dr. med. Christian Oehlwein, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in Gera, und Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Oertel, Hertie Senior Forschungsprofessor und Emeritus der Klinik für Neurologie der Universitätsklinik Marburg, stellten neue Ansätze in der Behandlung des Morbus Parkinson vor. Anschließend berichtete Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Wächter von den Erfahrungen mit nichtmedikamentösen Therapien, die im PASSAUER WOLF Bad Gögging zum Einsatz kommen.

PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken

Medizinische Expertise und rund 40 Jahre Erfahrung in der Rehabilitation zeichnen das Team im PASSAUER WOLF aus. Im PASSAUER WOLF Bad Gögging zählen die Fachgebiete Neurologie – inklusive der Akutneurologie im Neurologischen Zentrum für Bewegungsstörungen, die Geriatrie, die Orthopädie und die HNO-Phoniatrie zum Behandlungsspektrum. Mitte 2019 wird der Neubau der PASSAUER WOLF Fachklinik Bad Gögging eröffnet werden. Es entsteht auf über 10.000 m2 mehr Raum für die neurologische Akutbehandlung und geriatrische Rehabilitation. Zudem wird eine interdisziplinäre Komfortstation integriert. Insgesamt werden in den PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken jedes Jahr ca. 20.000 Patienten und Gäste empfangen und behandelt. So zählt die Unternehmensgruppe mit vier Standorten – in Bad Griesbach, Bad Gögging, Ingolstadt und Nittenau – zu den führenden Zentren für Rehabilitation und medizinische Versorgung in Südbayern.

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 109