Optionsverlängerung bei PEPP auf dem Weg

Veröffentlicht am 21.05.2014 15:28 von Redaktion RehaNews24

Pressemitteilung

Datum: 21.05.2014
Dokumentennummer: 291
Arbeitsgruppe: Gesundheit
 */Hilde Mattheis/*/, gesundheitspolitische Sprecherin/

Mit einem eigenen Antrag greift die Große Koalition die Bedenken zum Pauschalierenden Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) auf. So soll nicht nur die Optionsphase, sondern die gesamte Einführung um zwei Jahre verschoben werden. Der Antrag war auch Gegenstand der heutigen Anhörung des Gesundheitsausschusses.  

 „Das Gesetz schafft dem Parlament, dem Ministerium und den Kliniken den nötigen zeitlichen Spielraum, um sicherzustellen, dass das neue System keine Nachteile gerade für schwerst psychisch Erkrankte zur Folge hat. Uns ist in diesem Zusammenhang besonders wichtig, dass auch die Psychiatrie-Personalverordnung, die eine wichtige Grundlage für die Personalausstattung der Einrichtungen bildet, entsprechend weiter gilt. Hier ist jetzt der Gemeinsame Bundesauschuss (GBA) gefordert. Dieser muss endlich einen Vorschlag für eine verbindliche Nachfolgregelung vorlegen. Eine stabile und verlässliche Grundlage im Personalbereich ist unabdingbare Voraussetzung für ein akzeptables und gutes Entgeltsystem in der Psychiatrie.

 Die Diskussion muss gemeinsam mit fachkundigen Experten fortgeführt werden, um Verbesserungen in den Strukturen und Übergängen von stationär zu ambulant zu erreichen“

  Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier: 

http://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/optionsverl%C3%A4ngerung-bei-pepp-auf-dem-weg

——————————————————————-

SPD-Bundestagsfraktion –
Internet: http://www.spdfraktion.de
V.i.S.d.P. Herausgeberin Christine Lambrecht MdB,
Redaktion Ali von Wangenheim (kommissarisch)
TELEFON (030) 227-522 82 / (030) 227-511 18
TELEFAX (030) 227-568 69 E-MAIL
presse@spdfraktion.DE

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 17






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.