NeuroRehabilitation für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen – Das TagesTrainingsZentrum Oschatz stellt sich vor

Veröffentlicht am 16.03.2015 12:55 von Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH - TagesTrainingsZentrum (TTZ) Oschatz

28. März 2015
13:00bis17:00

Oschatz – Das TagesTrainingsZentrum (TTZ) der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) im nordsächsischen Oschatz beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der brainWEEK. Die Aktionswoche lenkt die Aufmerksamkeit auf die Situation von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen. Am 28. März 2015 gewährt das TTZ im Rahmen eines Tages der offenen Tür von 13 bis 17 Uhr Einblicke in seine Arbeit. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Thema gesundes Arbeiten – ein Ziel, von dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen profitieren. Präsentiert wird die Ausstellung „Für unsere Arbeit brauchen wir…“ der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga).

Die Gesundheit – das körperliche, geistige und psychische Wohlergehen – ist das wertvollste Gut des Menschen. Nicht nur für den Einzelnen, auch für die Gesellschaft und die wirtschaftliche Kraft eines Unternehmens ist Gesundheit von zentralem Wert. Welche Bedingungen es braucht, um auch in stressigen Zeiten gesund und gut zu arbeiten, beleuchtet die Plakatausstellung der Initiative Gesundheit und Arbeit. Das TTZ in der Lutherstraße 20 in Oschatz bietet am 28. März 2015 einen Rahmen, um zu diesem wichtigen Thema ins Gespräch zu kommen, Impulse zu geben und Erfahrungen auszutauschen.

Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen
Zudem bildet die Veranstaltung den Auftakt für ein neues Angebot für Menschen mit erworbener Hirnschädigung im Raum Sachsen: der Stammtisch KOPFSACHE bietet Betroffenen eine Plattform, persönliche Erfahrungen mit anderen Betroffenen auszutauschen sowie Anknüpfungspunkte und Zeit für gemeinsame Unternehmungen zu finden. Das TTZ Oschatz möchte dieses Angebot gemeinsam mit anderen Standorten der FAW zukünftig auch in Sachsen etablieren und veranstaltet den ersten Stammtisch KOPFSACHE als offene Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen im Rahmen des Tages der offenen Tür am 28. März 2015 von 13 – 17 Uhr.
Ins Leben gerufen wurde der Stammtisch KOPFSACHE im Frühjahr 2012 in Zusammenarbeit der FAW Jena mit der Unfallkasse Thüringen. Aktuell ist er im Bereich des Kompetenzzentrums Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen in Mitteldeutschland im Raum Thüringen angesiedelt und hat bisher sieben Mal stattgefunden.

Ein Rundgang durch die verschiedenen Trainingsbereiche des TTZ Oschatz (alltagspraktisch, fachpraktisch, kognitiv, sozial) wird Einblicke in Inhalte und Besonderheiten der Arbeit mit den Klienten gewähren. Deren Ziel ist neben der (Re-)Integration ins Arbeitsleben stets die Aktivierung eigener Kompetenzen und Potenziale, um ein Maximum an Autonomie zurückzuerlangen.

Das integrative Zentrum öffnet jährlich im Rahmen der brainWEEK, der Aktionswoche des Gehirns, seine Pforten für Interessierte, Betroffene und deren Angehörige sowie Partner aus der Praxis und lädt zum gemeinsamen Austausch ein.


Das TTZ Oschatz begleitet seit 2008 als eigenständige Spezialeinrichtung der Neurorehabilitation Menschen mit erworbener Hirnschädigung nach Schlaganfall, Hirnblutung, Unfall etc. In einem auf die individuelle Ausgangssituation wie auch Zielstellung ausgerichteten Trainingsprogramm werden in drei Stufen alltags- und berufspraktische Fertigkeiten eingeübt, realistische Arbeits- bzw. Ausbildungsbereiche gefunden und die (Re-)Integration in die berufliche Praxis durch praktische Erprobungen in Unternehmen vorbereitet sowie beratend und unterstützend begleitet.

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige GmbH ist als Bildungs- und Personaldienstleister mit 33 Akademien und über 150 Außenstellen in zwölf Bundesländern aktiv. Sie setzt sich intensiv dafür ein, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen neue Perspektiven zu schaffen oder Arbeitnehmern den beruflichen Aufstieg zu ermöglichen. Im Vordergrund steht das Lernen in der beruflichen Praxis – möglichst wohnortnah und individuell.
Ein Schwerpunkt der Arbeit der FAW liegt auf der erfolgreichen Integration von Menschen mit Behinderung und von Rehabilitanden in die Arbeitswelt. Erfolgreich widmet sich die FAW seit vielen Jahren der Jugendförderung und -bildung.
Eine wichtige Aufgabe der FAW ist die Integration von Langzeitarbeitslosen. Für Menschen, die derzeit keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, schafft sie in Integrationsbetrieben und -projekten die Möglichkeit zu Beschäftigung und Qualifizierung.
Mit gezielter Fort- und Weiterbildung, Sprachkursen und Fernlehrgängen unterstützt die FAW gGmbH Arbeitnehmer in ihrer beruflichen Entwicklung. Bildungskompetenz und enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ermöglichen passgenaue und nachhaltige Vermittlung.
Arbeitgeber profitieren von einer kompetenten Beratung u.a. in Fragen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie zu Eingliederungshilfen für benachteiligte Arbeitnehmer.

Weitere Informationen unter: http://www.faw.de/standorte/oschatz-ttz/

Print Friendly, PDF & Email

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH - TagesTrainingsZentrum (TTZ) Oschatz

Kontakt:
Silke Drigalla
Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lutherstraße 20
04758 Oschatz
Tel.: 03435 67320 18
Fax: 03435 67320 40
silke.drigalla@faw.de
Internet barrierefrei: www.faw.de

Letzte Artikel von Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH - TagesTrainingsZentrum (TTZ) Oschatz (Alle anzeigen)