Neujahrsempfang der Berufshelfer in Mainz

Veröffentlicht am 02.02.2016 16:24 von FAW-Mainz

FAW_NJE_2016

Zum sechsten Mal lud die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Mainz zum ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Austausch mit den Kooperationspartnern von Berufsgenossenschaften und Rentenversicherung zum Thema berufliche Rehabilitation. Die Referenten beleuchteten die Methoden im Reha-Management, einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben, bei dem Rehabilitanden Schritt für Schritt auf ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben vorbereitet werden. Hier erfuhren die Zuhörer Details zu Gesprächsführung, Kriseninterventionen und Akquisestrategien bei der Einzelfallhilfe für Rehabilitanden im Rahmen der beruflichen Neuorientierung. „Vertrauen ist der Schlüssel, Kommunikation ist der Weg“, stellte FAW-Psychologin Kirstin Rohleder in ihrem Vortrag heraus. Das Reha-Management wird von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft bereits seit 1998 angeboten. Zu den angebotenen Unterstützungsleistungen zählen Bewerbungstrainings, EDV-Schulungen, betriebliche Erprobungen, psychologische und sozialpädagogische Beratung, sowie soziale und kognitive Trainings. Mehr als 12.000 Fälle betreute der gemeinnützige Bildungsträger in den letzten 18 Jahren bundesweit. Mittlerweile zählen auch störungsspezifische Reha-Management-Angebote für Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) und Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen, zum Beispiel aufgrund eines Unfalls oder Schlaganfalls, zum Hilfsangebot des Bildungsträgers. Die FAW arbeitet im Reha-Management mit über 50 Kostenträgern zusammen, darunter, Unfall- und Rentenversicherungen, Berufsgenossenschaften sowie private Versicherungen.

FAW-Mainz

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Mainz
Ansprechpartner:
Stephan Rothe

FAW gGmbH
Akademie Mainz

Lise-Meitner-Straße 9
55129 Mainz

Telefon: 06131 62209-0
Telefax: 06131 62209-99

Mail: mainz@faw.de stephan.rothe@faw.de