Neuer 3D-Drucker erweitert die Praxisausbildung der technischen Produktdesigner am BFW Leipzig

Veröffentlicht am 30.01.2017 12:28 von BFW_Leipzig

Technische Produktdesigner

© H. Blumentritt, BFW Leipzig

Mit einem weiteren 3D-Drucker baut das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) das praxisbezogene Angebot für den Umschulungsberuf des technischen Produktdesigners aus.

Mit dem Start der neuen Umschulungskurse am 17. Januar 2017 wurde das Spektrum der praxisbezogenen Ausbildung bei den Technischen Produktdesignern erweitert. Das BFW Leipzig besaß bereits einen 3D-Drucker, der auf Pulverbasis die Produkte entstehen lies. Druckbar sind jetzt mit dem neuen Drucker – im Gegensatz zu dem Z-Printer – auch Teile, die flexibel sein müssen.

3D-Drucker ermöglichen es, Konstruktionen, die am Rechner mit einem CAD-Programm erstellt wurden, als 3D-Modell auszudrucken. Dabei nehmen die digitalen Vorbilder eine realistische Gestalt an. In den Konstruktionsbüros können so effektiv vor dem Start einer Serienproduktion die neuen Produkte in ihren gewünschten Funktionen geprüft oder dem Kunden zur Abnahme vorgestellt werden.

Neue Umschulung zum technischen Produktdesigner startet am 21. März 2017

Schon am 21. März 2017 starten die nächsten Kurse für die Technischen Produktdesigner, Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion. Die Umschulung dauert aufgrund des umfangreichen Fachwissens, das hier vermittelt wird, 27 Monate.

Die Technischen Produktdesigner erstellen mit Hilfe von 2D- und 3D-CAD-Systemen detaillierte Konstruktionsunterlagen für Anlagen, Maschinen und Fahrzeuge. Sie setzen Designvorgaben von Ingenieuren um. Sie müssen dabei gleichermaßen funktionale, gestalterisch-ästhetische und ökonomische Ansprüche berücksichtigen. Als Fachleute begleiten sie den gesamten Prozess der Produktentwicklung, von der Konstruktion einschließlich des Designentwurfs bis zum fertigen Erzeugnis.

In den Konstruktions- und Entwicklungsabteilungen von Industrieunternehmen sind Technische Produktdesigner gesuchte Fachleute. Im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automobil- und -zulieferindustrie, der Herstellung technischer Produkte und der Verpackungsindustrie sowie in Ingenieurbüros werden Technische Produktdesigner beschäftigt.

Vorteile einer Umschulung am BFW Leipzig sind der hohe Praxisanteil sowie der Einsatz der aktuellen Versionen der am Markt üblichen 3D-CAD-Programme und moderner Computertechnik sowie der zwei 3D-Drucker. Zudem können die Umschulungsteilnehmer in einer betrieblichen Lernphase ihr erworbenes Wissen in einem Partnerunternehmen in der Praxis vertiefen und ausbauen.

Nach Abschluss ihrer Umschulung legen die Teilnehmer eine Prüfung vor der IHK zu einem anerkannten Beruf ab. Die Jobchancen für die Technischen Produktdesigner stehen sehr gut. 93 Prozent der Absolventen des BFW Leipzig fanden 2016 eine neue Arbeit.

Bildungsgutschein zum Neuanfang als Technischer Produktdesigner nutzen

Neben der beruflichen Rehabilitation ist die Umschulung zum Technischen Produktdesigner, Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion, offen für Inhaber von Bildungsgutscheinen. Sie kommen damit ebenfalls in den Vorzug, ihre Ausbildung in 27 Monaten mit einem anerkannten Beruf abzuschließen. Interessenten können sich bei ihrem Jobcenter oder der Agentur für Arbeit nach einem Bildungsgutschein erkundigen und diesen im BFW Leipzig einreichen.

3.257 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

BFW Leipzig

Seit über 25 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern diese tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

 

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig
gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

BFW_Leipzig

Leiter PR | Unternehmenskommunikations bei Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse
BFW_Leipzig