Neue ambulante Therapie für Psychosomatik in Essen

Veröffentlicht am 09.03.2015 12:36 von AHGAllgemeine

 

(Düsseldorf, 6. März 2015) Ende Februar 2015 eröffnete die AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft mit dem AHG Gesundheitszentrum Essen ein neues ambulantes Therapieangebot für Psychosomatische Medizin und Psycho­therapie. Damit wurde eine neue wohnortnahe Rehabilitationsbehandlung am Standort Essen geschaffen.

Psychosomatisch Erkrankte erhalten im AHG Gesundheitszentrum Essen (Laza­rettstr. 15, 45127 Essen) ein umfangreiches ganztägiges Therapieangebot, dass stationären Behandlungen gleichgestellt ist. Der Unterschied ist hierbei, dass Betroffene am Morgen die Rehabilitation im Gesundheitszentrum beginnen und am Abend wieder nach Hause gehen können. Es handelt sich um ein rein ambulantes Angebot.

Die Entstehung der neuen Facheinrichtung geht auf Anregung der AOK Rheinland/Hamburg und der Deutschen Rentenversicherung Rheinland zurück. Die Kostenträger erleben eine seit vielen Jahren anhaltende Zunahme psychosomatischer Erkrankungen. Wohnortnahe Therapieangebote können hierbei dem zunehmenden Bedarf Rechnung tragen und Wartezeiten verkürzen.

Mit „PAULI“ (Psychosomatik, Auffangen, Unterstützen, Leiten, Integrieren) wird erstmals in Essen ein neues Behandlungskonzept vorgestellt. Hierbei handelt es sich um psychosomatische Frühintervention, bei der Betroffene in einem sehr frühen Stadium der Arbeitsunfähigkeit bereits umfassend mehrmals pro Woche psychotherapeutisch begleitet werden. Ziel des neuen Behandlungsangebots ist es unter anderem, die Arbeitsunfähigkeit zu reduzieren und Betroffene frühzeitig wieder in das Berufsleben zu integrieren, sodass langfristig Frühberentungen wegen psychischer Leiden minimiert werden.

 

Informationen zur AHG:

Die AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft als Familienunternehmen mit Sitz in Düsseldorf gehört zu den großen deutschen Therapieanbietern in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen, Abhängigkeitserkrankter und der Soziotherapie. An 45 Standorten in 11 Bundesländern mit über 2.500 Beschäftigten schaffen vernetzte Behandlungsformen aus Kliniken, Therapie­zentren und Ambulanzen flexible Angebote.

 

Pressekontakt:

 

AHG Gesundheitszentrum Essen
Matthias Gasche
Chefarzt
Lazarettstr. 15 / Lichtstr. 9
45127 Essen
Telf. 02 01.10 26 93 66
E-Mail: mgasche@ahg.de

Print Friendly, PDF & Email

AHGAllgemeine

Allgemeine Hospitalgesellschaft
Christiane Lindenau
Benrather Schlossallee 31
40597 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 30 11- 11 85
Telefax:+49 (211) 30 11- 21 86
http://www.ahg.de

Hits: 30






Ähnliche Nachrichten

  • Cancer Survivors – Gespräch im Roten Sessel in der Rehaklinik Am Kurpark
  • Diesen Beitrag kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked as *

    Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.