Neu: Berufsbegleitender Masterstudiengang „Advanced Nursing Practice“

Veröffentlicht am 03.08.2016 15:37 von Redaktion RehaNews24.de

29.07.2016 15:05

Schwerpunkt: Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit / Studienbeginn im Wintersemester 2016/17, Anmeldung bis 15. August 2016

Der Bedarf ist groß und wächst rasant weiter! Gesucht werden qualifizierte Pflegefachkräfte in der Rehabilitation und Prävention – nicht zuletzt aufgrund der vielen Kliniken und entsprechenden Einrichtungen häufen sich gerade in München und seinem Umland die Personalanfragen in diesem Bereich. Genau hier setzt ab Wintersemester 2016/2017 die Hochschule München mit dem neuen berufsbegleitenden und bis dato einzigartigen Masterstudiengang „Advanced Nursing Practice (ANP) mit dem Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit“ an.

Professionalisierung des Pflegeberufes und Optimierung der Patientenversorgung
„Unser Ziel ist es, den Studierenden das akademische Wissen und die vertiefte Pflegepraxis zu vermitteln, die sie benötigen, um innerhalb der immensen Spannbreite der Rehabilitation selbstständig arbeiten zu können“, so Prof. Dr. Christine Boldt, die den Studiengang verantwortet.

Die Komplexität der Tätigkeitsbereiche und Berufsfelder, internationale Standards und Vergleichbarkeit sowie die Fähigkeit auf aktuelle Ergebnisse der Forschung zugreifen und diese anwenden zu können, markieren Eckpfeiler, die sich in Inhalten und im Abschluss des Studiums wiederspiegeln. Prof. Boldt: „Die Absolventinnen und Absolventen können in allen Sektoren der Gesundheitsversorgung und in allen angebotenen Vertiefungsausrichtungen wie Geriatrie, Psychiatrie, Neurologie etc. in der nationalen und internationalen pflegerischen Praxis arbeiten.“

OHO – gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
Der neue Studiengang ist ein Teilergebnis des Forschungsprojekts „Offene Hochschule Bayern“ (OHO), das u. a. auf mehr Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung abzielt. Die Studierenden profitieren davon, indem Sie Expertenwissen, Fähigkeiten zur Entscheidungsfindung bei komplexen Sachverhalten und klinische Kompetenzen für eine erweiterte Pflegepraxis erlernen. Dabei entscheiden sie selbst anhand spezifischer Wahlangebote, ob sie sich auf die Pflege z. B. von Kindern und Jugendlichen, Erwachsenen oder von älteren Personen mit spezifischen Pflegephänomenen konzentrieren.

Der Studiengang ist direkt nach dem ersten akademischen Abschluss berufs- oder lebensbegleitend studierbar, eignet sich aber auch für all jene, die sich neben dem Beruf weiterqualifizieren wollen. Entsprechend werden die Präsenzveranstaltungen während der Woche in einem schichtdienstkompatiblen Modell angeboten. Zudem können einzelne Module als Modulstudium absolviert und einige Module auch ohne Bachelorabschluss besucht werden.

Das berufsbegleitende Studium ANP in Kürze:
– Bewerbung bis 15. August 2016 / Start Wintersemester 2016/2017
– Abschluss „Master of Science (M.Sc.)“ , Regelstudienzeit fünf Semester
– Lehr-Umfang: 14 Module und Masterarbeit
– Bewerbungsvoraussetzungen: Berufsausbildung im Bereich der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Altenpflege oder gleichwertige Ausbildung / ein mindestens sechssemestriger Bachelorabschluss im Bereich der Pflege, Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaft oder in einer verwandten Studienrichtung (mindestens 180 ECTS und Abschlussnote 2,5 oder besser) / erfolgreich absolviertes Auswahlgespräch
– Gebühren: 700 EUR pro Semester

Mehr Informationen zum Masterstudiengang Advanced Nursing Practice: http://www.sw.hm.edu/studienangebot/master/angewandte_forschung_in_der_sozialen_…

Pressekontakt

Hochschule München

Daniela Schuff, Dachauer Straße 100a, 80636 München, Telefon 089 1265-4290, E-Mail: manp@hm.edu

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 49






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.