MZG Bad Lippspringe wird für Flüchtlings-Initiative belohnt

Veröffentlicht am 29.09.2016 08:57 von Redaktion RehaNews24.de

 

Aufnahme in bundesweite Netzwerke „eine große Ehre“

 

 Bild: Der MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass das MZG in zwei bedeutende Integrations-Netzwerke aufgenommen wurde. Foto: Heiko Appelbaum


Der MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass das MZG in zwei bedeutende Integrations-Netzwerke aufgenommen wurde. Foto: Heiko Appelbaum

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe setzt sich schon seit vielen Jahren erfolgreich für die Integration von Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsalltag des Unternehmens ein. In allen Bereichen – von der Pflege bis hin zur Ärzteschaft – sind Zuwanderer tätig und bilden eine wichtige Stütze innerhalb der mehr als 1000 Mitarbeitenden.

Als sich vor einem Jahr die Herausforderung stellte, sich um Flüchtlinge zu kümmern, die in Deutschland vorübergehend oder dauerhaft eine neue Heimat finden wollten, setzte das MZG auf seine Erfahrungen in der Integration.

Ausgehend vom MZG-Kinderland, dem betriebsnahen und Rehabegleit-Kindergarten wurden Sprachlernprojekte für Kinder und Eltern initiiert.

Unterstützung kam dabei auch von externer Seite: Der Bad Lippspringer Bürger Klaus Hölscher finanzierte Anfang 2016 einen 100-stündigen Sprachkurs für die Eltern der im MZG-Kindergarten betreuten Flüchtlingskinder.

Für sein vielfältiges Engagement wurde das MZG jetzt geehrt und in zwei bundesweite Netzwerke aufgenommen.

„Wir-Zusammen – Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft“ bündelt das Engagement der Unternehmen für Flüchtlinge und präsentiert sie auf einer gemeinsamen Plattform. „Wir zusammen“ wird von namhaften Unternehmen in Deutschland und von deren Mitarbeitern getragen, deren Engagement den Integrationsprozess aktiv unterstützt und fördert.

Das „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ unterstützt Betriebe aller Größen, Branchen und Regionen, die geflüchtete Menschen beschäftigen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen. Das Netzwerk ist eine Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefördert wird es durch das Bundeswirtschaftsministerium.

„Integration ist für uns in allen Berufsgruppen innerhalb unseres Unternehmens wichtig“, sagt der MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer. „Gerne bringen wir uns aktiv in die bundesweite Netzwerkarbeit ein und setzen Ideen aus den Netzwerken in Bad Lippspringe um.“

Vertreter des MZG waren unlängst zu Treffen mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck und der Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeladen. „Unsere Aktivitäten sind sicher nur ein kleiner Beitrag“, sagt Achim Schäfer. „Umso mehr freut es uns, dass unser Engagement bundesweite Beachtung findet. Das stärkt unsere Motivation, den Weg der Integration aktiv weiter zu gehen.“

 

www.medizinisches-zentrum.de

 

 

Kontakt für Rückfragen:

Heiko Appelbaum

-Pressesprecher-

Medizinisches Zentrum für Gesundheit GmbH

MZG-Westfalen

Peter-Hartmann-Allee 1

33175 Bad Lippspringe

Tel.: 05252/95-1038

E-Mail: h.appelbaum@medizinisches-zentrum.de

www.medizinisches-zentrum.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 10






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .