MZG Bad Lippspringe hat Deutschlands modernsten Klinik-Kindergarten eröffnet

Veröffentlicht am 18.11.2015 16:57 von Redaktion RehaNews24

 

 

Mehr als 70 Plätze für Betriebs-/Stadt- und Rehakinder

 

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe hat sich Familienfreundlichkeit auf die Fahne geschrieben. Mit der Eröffnung des Kinderlandes, einem Betriebsnahen- und Rehabegleit-Kindergarten mit über 70 Plätzen, hat das MZG nun einen weiteren Meilenstein erreicht.

Bei der Schlüsselübergabe (v. l.): Andreas Bee, Anja Bachmann, Dr. Verena Steinmann, Thomas Keck, Dr. Klaus Hölscher, Eva-Marie Wenzel, Achim Schäfer, Martin Brockmeyer und Michael Ennenbach. Foto: Heiko Appelbaum

Bei der Schlüsselübergabe (v. l.): Andreas Bee, Anja Bachmann, Dr. Verena Steinmann, Thomas Keck, Dr. Klaus Hölscher, Eva-Marie Wenzel, Achim Schäfer, Martin Brockmeyer und Michael Ennenbach. Foto: Heiko Appelbaum

„Dieser Neubau ist ein einzigartiges Geschenk für unsere Kinder und unser Team“, sagte die Kinderland-Leiterin Eva-Marie Wenzel anlässlich der offiziellen Einweihung. Im Rahmen einer Feierstunde wurde viel Lob geäußert. Kein Wunder: So hat das Kinderland doch eine eindrucksvolle Geschichte. „Bis Ende 2013 war unser 2009 eröffneter Kindergarten noch in der ehemaligen Auguste-Viktoria-Klinik untergebracht“, erinnert sich Michael Ennenbach. Der MZG-Kfm.-Direktor ist seitens der Geschäftsführung für das Kinderland verantwortlich.

Mit dem Beschluss, die Klinik zu schließen, musste auch für das Kinderland ein neues Zuhause gefunden werden. Die Stadt stellte übergangsweise einige Pavillons auf dem Gelände des Schulzentrum Im Bruch zur Verfügung.

Dann trafen sich der Bad Lippspringer Bürgermeister Andreas Bee, der MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer und Dr. Klaus Hölscher (Hölscher Vermögensverwaltung GbR) zu einem wegweisenden Gespräch. Mitte 2014 fiel die Entscheidung, an der Von-Hardenberg-Straße 8 einen Kindergarten neu zu bauen. Bauherr ist die Hölscher Vermögensverwaltung GbR, die das Gebäude samt Grundstück zunächst für zehn Jahre an das MZG vermietet hat. Eine Verlängerung des Mietvertrages ist als Option von allen Seiten vorgesehen.

Der Baubeginn war im Januar 2015. Geplant wurde das neue Gebäude mit einem Investitionsvolumen von rund 1,5 Millionen Euro vom Bad Lippspringer Architekturbüro Brockmeyer+Rüting. „Dieses Projekt war vom perfekten Zusammenspiel geprägt“, sagte Martin Brockmeyer. „Die Kooperation mit dem Bauherrn, den Handwerkern und den Verantwortlichem im Kinderland, allen voran mit der Leiterin Eva-Marie Wenzel, war bestens.“ So konnte es gelingen, den Neubau schon am 2. November seiner Bestimmung zu übergeben.

Innenarchitektonisches Schmuckstück ist eine rund zehn Meter lange Rutsche, die von der ersten Etage ins Erdgeschoss führt.

Andreas Bee betonte, dass der neue Kindergarten ein „Gewinn für das MZG und die Stadt gleichermaßen“ sei. Schließlich werden in der Einrichtung auch „Stadtkinder“ aufgenommen.

Achim Schäfer dankte den Erzieherinnen für ihren damaligen Einsatz für den Erhalt des Kindergartens. „Es wäre seinerzeit einfacher gewesen, das Kinderland für immer zu schließen, aber heute sehen wir, dass sich Ihr Engagement gelohnt hat.“

Auch Thomas Keck, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung, war voll des Lobes: „Bad Lippspringe hat sich in jüngster Vergangenheit als Gesundheitsstandort sehr gut entwickelt. Mit Blick auf die Rehabilitation ist es wichtig, die Rehabilitanden bestmöglich zu unterstützen. Und dazu gehört auch die Betreuung von Begleitkindern, die im Kinderland bestens aufgehoben sind.“

Dr. Verena Steinmann und Anja Bachmann sprachen als Vertreterinnen der Eltern der Betriebskinder und freuten sich darüber, dass mit dem Bezug des Neubaus „die Reise ein glückliches Ende hat“.

In den nächsten Wochen wird das Außengelände den letzten Schliff erhalten. Geplant ist auch eine Bobbycar-Bahn. Martin Brockmeyer versprach, für den zugehörigen Fuhrpark zu sorgen. Dann steht spannenden Rennen im MZG-Kinderland nichts mehr im Weg.

 

www.medizinisches-zentrum.de

 

 

 

Konmtakt:

Heiko Appelbaum M.A.

Abteilungsleiter

Stabsabteilung Unternehmenskommunikation

Tel.: 05252/95-1038

Fax: 05252/95-1027

E-Mail: h.appelbaum@medizinisches-zentrum.de

www.medizinisches-zentrum.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 104






Ähnliche Nachrichten

  • Cancer Survivors – Gespräch im Roten Sessel in der Rehaklinik Am Kurpark
  • Diesen Beitrag kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked as *

    Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.