Mutig gegen den Strom schwimmen: Waldburg-Zeil Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation feiert 50jähriges Jubiläum

Veröffentlicht am 13.03.2013 11:53 von Claudia Beltz

Isny-Neutrauchburg – 1963 hat die Klinik Alpenblick die ersten Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen aufgenommen. Heute haben die Waldburg-Zeil Kliniken dieses Jubiläum im Rahmen einer Festveranstaltung im Festsaal Neutrauchburg gefeiert und ihren Kooperations- und Geschäftspartnern sowie Mitarbeitern für die langjährige Mitwirkung am Erfolg der Fachklinik für Psychosomatische Rehabilitation gedankt.

Ellio Schneider, Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken, ist stolz, hier am Sitz des Klinikverbundes, im 55. Jahr des Bestehens der Waldburg-Zeil Kliniken, dieses gewiss nicht alltägliche Jubiläum zu begehen. 50 Jahre – das drückt Beständigkeit, Verlässlichkeit und Innovationskraft aus, nämlich die Fähigkeit, stets aufs Neue erfolgreich auf die sich verändernden soziokulturellen Fragestellungen eine Antwort zu finden.

Aus den Anfängen einer kleinen Kuranstalt hat sich über fünf Jahrzehnte ein Haus mit 251 Betten und bundesweitem Renommee entwickelt, das offensiv zu aktuellen Themen wie der psychosozialen Lage Deutschlands Stellung bezieht. Letztlich stellt die Erfolgsgeschichte der Klinik Alpenblick in Neutrauchburg auch die Erfolgsgeschichte der Psychosomatik dar. Von einer belächelten Randerscheinung hat die psychosomatische Medizin ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft genommen: als anerkanntes, probates Mittel, Menschen in ihrer Auseinandersetzung mit dem gesellschaftlichen Umfeld zu unterstützen und ihnen gleichzeitig die Teilhabe am beruflichen und privaten Leben zu ermöglichen.

Diesen Fragen widmeten sich auch die Festvorträge von Professor Manfred Cierpka „Wem gehört die Zeit?“ und Dr. Bernd Sprenger, der sich mit der „Bedeutung der Beziehung in Organisationen“, also dem Miteinander von Menschen zum Beispiel in Teams, auseinandersetzte.

In ihren Grußworten dankten die Teilnehmer der Festveranstaltung, unter anderem
Brigitte Gross, Fachbereichsleiterin Rehabilitation der DRV Bund in Berlin, und Bürgermeister Rainer Magenreuter, Stadt Isny, für die gute Zusammenarbeit der zurückliegenden Jahre und hoben immer wieder die glänzenden Aussichten des Geburtstagkindes hervor. Das unterstrich die symbolische Übergabe des Hausschlüssels von Dr. Johannes Vogler (61), der die Entwicklung der Klinik Alpenblick über letzten zehn Jahre geprägt hat, an Andreas Elsen, den neuen Chefarzt. Das Credo der Klinik Alpenblick – dem Strom immer mutig entgegen zu schwimmen – hat Dr. Johannes Vogler stets zu seinem eigenen gemacht. Der lebendigen therapeutischen Vielfalt der Klinik Alpenblick, deren oberstes Gebot es ist, den Patienten für seinen persönlichen Lebensweg zu stärken, ist auch der neue Chefarzt Andreas Elsen verpflichtet.

Die Waldburg-Zeil Klinik Alpenblick ist eine Fachklinik für Psychosomatische Rehabilitation. Sie wurde 1963 eröffnet und gehört zu den Kliniken Neutrauchburg. Heute setzen sich 60 Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte für rund 2500 Patienten im Jahr ein.  Die Waldburg-Zeil Klinik bietet mit 251 Betten in fünf Fachabteilungen für Psychotherapie eine vollstationäre Behandlung an. Chefarzt ist Andreas Elsen.

Print Friendly, PDF & Email

Claudia Beltz

Claudia Beltz
Waldburg-Zeil Kliniken
Pressereferentin
Marketing/PR
Riedstrasse 16
88316 Isny-Neutrauchburg

Telefon07562 71-1031
Fax 07562 71-1070

mailto:claudia.beltz@wz-kliniken.de
http://www.wz-kliniken.de/

Hits: 4






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.