Mit Lego zum Logo

Veröffentlicht am 22.07.2015 15:28 von Redaktion RehaNews24.de

Die Dr. Becker Klinikgruppe nutzt ein eigens entwickeltes Planspiel, um ihre Unternehmensstrategie zu überarbeiten. In Workshops haben alle Mitarbeiter ihre Ideen und Vorschläge für eine weitere Ausgestaltung spielerisch getestet. Ziel dieses Projekts ist die „Rehabilitation des 21. Jahrhunderts“.

Die Unternehmensstrategie der Dr. Becker Klinikgruppe ist der Leitfaden für die grundsätzliche Ausrichtung und fasst für alle die gemeinsame Mission (Kernaufgaben), die Vision (Zielsetzung) sowie die grundlegenden Maßnahmen und Werte, die nötig sind, um Mission und Vision zu erreichen, zusammen. Die vier Geschäftsführer des Unternehmens erarbeiteten die neue Strategie inklusive aller strategischen Felder mit den Klinikleitungen. Um die vielfältigen Sichtweisen und praktisch-operativen Erfahrungen aller Mitarbeiter auf allen Ebenen in das Projekt einzubinden, entwickelte die Personalentwicklung ein Konzept, das alle 1.300 Angestellten der Klinikgruppe an der Diskussion um die Strategie beteiligen sollte.

Workshops mit Strategie-Spiel

Zwei Personalentwicklerinnen moderierten die insgesamt 17 „Großgruppenworkshops“, in denen sich in allen elf Einrichtungen der Dr. Becker Klinikgruppe jeweils 50 bis 100 Mitarbeiter austauschten. Ein Illustrator hatte dazu ein unternehmensspezifisches Abbild angefertigt, das die Umwelt, die Prozesse, Strukturen und Zusammenhänge visualisiert, die Einfluss auf die Klinikgruppe haben. Diese „Dialogkarte“ diente als Spielbrett. 120 Minuten lang spielten die Mitarbeiter eines Standorts in interdisziplinären Kleingruppen das „Dr. Becker Strategie-Spiel“. Mit ihren Spielfiguren – kleine Legomännchen, die Ärzte oder Therapeuten darstellten – rückten sie über das Spielbrett. In Station 1 hatten die Mitarbeiter zuerst die Aufgabe, 4.000 Euro anteilig zu verteilen und die künftig zentralen Kunden der Klinikgruppe einzuschätzen. Anschließend überlegten sie, auf welche Leistungen sich die Einrichtung fokussieren sollte. Nachdem die Mitarbeiter ihre Ergebnisse auf dem Ergebnisplakat veröffentlicht hatten, folgte Station 2: Insgesamt 30 Minuten diskutierten sie in der Gruppe über die Vision und die Wege, sie zu erreichen. Die Frage, welche Bedeutung einzelne Vorgaben für die eigene Arbeit haben, stand dabei im Vordergrund. In Station 3 starteten die Spieler mit ihren Legomännchen einen Klinikrundgang. Impulskarten regten in der Gruppe die Diskussion an, wie sich die Rehabilitation des 21. Jahrhundert am eigenen Standort gestalten ließe. Die vierte und letzte Station auf dem Spielfeld sah vor, dass sich die Mitarbeiter von unnötigen Dingen trennen sollten, z. B. Arbeitsroutinen, die der neuen Strategie nicht mehr dienlich sind.

Die zahlreichen Ideen wertet die Geschäftsführung aktuell aus und prüft gemeinsam mit den Klinikleitungen und der zweiten Führungsebene, was davon in welchem Haus umgesetzt werden kann. Die Mitarbeiter werden im Rahmen von Mitarbeiterversammlungen und in der Mitarbeiterzeitschrift über die Fortschritte informiert.

Wer sich für den „Zukunftsdialog bei Dr. Becker“ näher interessiert, kann sich auf youtube das Video dazu ansehen: https://youtu.be/3Tl3bKBgxKk

———————————————————————————–

Kontakt und Nachfragen:

Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG
Rebecca Jung
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Parkstraße 10 / 50968 Köln
Tel. : (+49) 221 – 934647-48 / Fax : -40
rjung@dbkg.de http://www.dbkg.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 3






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .