Missbrauch von Suchtmedikamenten – Pressekonferenz am 21.06. in Berlin

Veröffentlicht am 14.06.2011 15:01 von redaktion

Patzer PR GmbH, Dienstag, 14. Juni 2011

PRESSEKONFERENZ

Berlin. Heroinabhängigkeit ist eine schwere chronische Krankheit. Die Substitutionstherapie mit opiathaltigen Medikamenten ist seit vielen Jahrzehnten ein bewährtes Therapiekonzept. Zum Teil werden diese Medikamente jedoch auch nicht bestimmungsgemäß verwendet. Präparate wie Methadon oder Buprenorphin werden auf dem Schwarzmarkt der offenen Drogenszene gehandelt oder unter den Betroffenen weitergegeben.

Dr. Jens Reimer und sein Team vom Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS) haben den Missbrauch von Substitutionsmedikamenten erneut systematisch untersucht und fordern sowohl einen verbesserten Zugang zur Therapie als auch die weitere Diskussion von Maßnahmen zur Erhöhung der Qualität in der Behandlung.
Wir möchten Sie über die aktuellen Zahlen und Fakten zum Missbrauch von Substitutionsmedikamenten in Deutschland informieren und laden Sie herzlich zur Pressekonferenz am

Dienstag, dem 21.06.2011 um 11.00 Uhr,
im Haus der Bundespressekonferenz, Raum III, Schifferbaudamm 40, 10117 Berlin,

ein. Ihnen steht der Suchtexperte und Studienleiter Dr. Jens Reimer vom ZIS als Gesprächspartner zur Verfügung. Anmeldungen zur Pressekonferenz und weitere Informationen bei Felix Rakette unter:
felix.rakette@patzer-pr.com oder Tel. 089/5527939-37.

Kontakt:
Felix Rakette
Steinheilstrasse 10

85737 Ismaning

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
887