Minister Schneider startet „Inklusionstour: „Wir setzen jetzt die optimale Teilhabe für Menschen mit Behinderungen um“

Veröffentlicht am 22.08.2011 12:29 von redaktion

Düsseldorf, 19.08.2011. Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit: Der nordrhein-westfälische Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider hat heute (19. August 2011) seine „Inklusionstour“ gestartet. Im Rahmen dieser Tour will Minister Schneider in den nächsten Monaten mit politischen Akteuren, Unternehmern und Projektverantwortlichen sprechen, um die optimale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Teilen der Gesellschaft umzusetzen. Während heute die Ausbildung von Menschen mit Behinderungen im Mittelpunkt steht, werden weitere Schwerpunkte unter anderem Frühförderung, Ehrenamt, Wohnen und Barrierefreiheit sein.

Der Minister wirbt auf seiner Tour  für den Aktionsplan „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“, den die Landesregierung im Herbst vorlegen will. „Beispielsweise in Schule, Beruf, Freizeit und Wohnen wollen wir die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen verbessern. Das ist eine gigantische Herausforderung“, sagte er bei einem Betriebsbesuch in Erftstadt. Mit dem Aktionsplan wird die Landesregierung Wege aufzeigen, wie sie die umfassende und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Wirtschaft und Gesellschaft gestalten und unterstützen will.

Die erste Station seiner Tour heute, die Nagelschmitz Garten- und Landschaftsgestaltung GmbH in Erftstadt, hat an der Aktion „100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in NRW“ mitgewirkt. Ein Teilnehmer der „Aktion 100“ hat den praktischen Teil seiner Gärtner-Ausbildung bei der Firma absolviert und dort anschließend einen regulären Arbeitsvertrag erhalten. „Das Beispiel zeigt, dass Jugendliche mit Behinderung mit passgenauer Unterstützung den Einstieg ins Berufsleben schaffen können“, sagte Minister Schneider.

Am Freitag Nachmittag besucht Minister Schneider das Berufsförderungswerk in Köln. Die Einrichtung beteiligt sich als erfahrener Partner für Betriebe und Auszubildende erfolgreich an der „Aktion 100“.

Kontakt:

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Fürstenwall 25
40219 Düsseldorf
Pressereferat
Tel.: 0211/855-3118
Fax.: 0211/855-3127
E-Mail: presse@mais.nrw.de
Internet: www.mais.nrw.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
1109