Mehr Transparenz für Patienten: Klinik wurde auf Herz und Niere geprüft und erhielt erneut das Qualitätssiegel

Veröffentlicht am 01.06.2011 09:10 von Alexander Schunicht

Bad Driburg. Die Knappschafts-Klinik hat erfolgreich ihre Rezertifizierung abgeschlossen. Das Qualitätsmanagementsystem der Knappschafts-Klinik wurde nach DIN EN ISO 9001:2008 und den rehaspezifischen Qualitätsgrundsätzen der DEGEMED 5.0 rezertifiziert und ist damit auf dem neuesten Stand.

Mit der Pflicht zur Zertifizierung und der Einführung eines von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zugelassenen Qualitätsmanagementsystems für Rehabilitationskliniken will der Gesetzgeber sicherstellen, dass die Patienten auf eine hohe Behandlungsqualität in der von ihnen gewählten Klinik vertrauen können und diese auch dauerhaft erhalten bleibt.

„Im Rahmen eines dreitägigen Rezertifizierungsaudits konnte die Schwerpunktklinik für kardiologische Rehabilitation erneut ihre hohe Qualität der Organisation und der Behandlungsabläufe unter Beweis stellen.“, berichtet die Qualitätsmanagementbeauftragte und Diplom-Pflegewirtin Fikrete Schlottmann.

„Diesmal wurde die Klinik auf Herz und Niere geprüft.“ ergänzte Verwaltungsleiter Alexander Schunicht und informiert, dass umfangreiche externe Vorgaben abgeprüft wurden. Besonders herausfordernd war die Umsetzung der neuen Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR). Mit der Zertifizierung hat die Klinik eine wichtige Weiche für eine erfolgreiche Zukunft gestellt, denn ab 1.10.2012 werden nur noch Reha-Kliniken mit diesem Qualitätsanforderungen von Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern belegt.

Das Zertifikat wird für drei Jahre an die Knappschafts-Klinik Bad Driburg vergeben. Es unterliegt einem jährlichen Überwachungsaudit und alle drei Jahre einen sehr umfangreichen Rezertifizierungsaudit durch eine externe akkreditierte Zertifizierungsstelle.

Die Klinik hat nachgewiesen, dass ihr Qualitätsmanagement erfolgreich weiterentwickelt wurde, lückenlos dokumentiert ist und in den täglichen Abläufen umgesetzt wird. Vom externen Prüfer wurde insbesondere das mitarbeiterfreundliche QM-Handbuch hervorgehoben, indem u.a. die Verfahrensabläufe und -anweisungen, Klinik- und Abteilungsziele mit den dazugehörigen Dokumenten, Fortbildungs- und Qualifizierungsplänen beschrieben sind. Aber auch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das offene Klima der Knappschafts-Klinik wurden positiv bewertet.

Print Friendly, PDF & Email

Alexander Schunicht

Alexander Schunicht, Verwaltungsleiter

Knappschafts-Klinik
Georg-Nave-Str. 28, 33014 Bad Driburg
Tel.:05253 / 83 - 440, Fax:05253 / 83 - 210

email:vl.kkbd@t-online.de
web:www.knappschafts-klinik-driburg.de

> Anschlussrehabilitation (AHB/AR)
> Stationäre Heilverfahren
> Teilstationäre und ambulante Rehabilitation
> Ambulantes Therapiezentrum (Rezeptbehandlung)
> Prävention, Gesundheitsförderung

Behandlungsschwerpunkte:
Kardiologie und Innere Medizin

Belegungspartner der Deutschen Rentenversicherung,
gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Eine Rehabilitationsklinik der
Deutschen Rentenversicherung
Knappschaft-Bahn-See

Hits: 17






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.