Mehr Einsatz für integrative Versorgungstrukturen: 9. DGIV-Bundeskongress am 5. Dezember 2012 in Berlin

Veröffentlicht am 06.11.2012 15:25 von redaktion

Dienstag, 06. November 2012

DGIV Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V.

Mehr Einsatz für integrative Versorgungstrukturen – durch bessere Verzahnung Schnittstellenprobleme überwinden

Berlin, 06.11.2012 –

Der 9. DGIV-Bundeskongress findet am 05. Dezember 2012 bei der Siemens AG in Berlin unter dem Thema  „Mehr Einsatz für integrative Versorgungsstrukturen – durch bessere Verzahnung Schnittstellenprobleme überwinden“ statt.

Im Mittelpunkt des Kongresses steht das neue Sondergutachten zum ,,Wettbewerb an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Gesundheitsversorgung“ des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und die Ergebnisse der 2. Erhebungsrunde unserer Monitoring IV Studie.

Die DGIV setzt sich seit längerem für die Umsetzung des Prinzips der Integrierten Versorgung im Gesundheitswesen ein. Dass sich das auf die gesamte medizinische Versorgung und Pflege beziehen muss, werden die Referate und Workshops des Kongresses, aber auch die Podiumsdiskussion am 05.12.2012 zeigen.

Namhafte Referenten und Diskussionspartner haben ihre Teilnahme am Kongress zugesagt, unter anderem Thomas Ilka (BMG), Uwe Deh (AOK-Bundesverband), Ingo Kailuweit (KKH-Allianz), Prof. Bandelow (TU Braunschweig), Prof. Häussler (IGES) und Prof. Wille (SVR Gesundheitswesen).

In guter Tradition stellt der Kongress neben vielen Fachvorträgen auch in diesem Jahr wieder erfolgreiche Projekte der selektivvertraglichen Versorgung in Deutschland vor. Gelungene wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Integrierten Versorgung werden mit dem „DGIV-Innovationspreis 2012“ ausgezeichnet.

Das Programm der Veranstaltung kann auf der Internetseite der DGIV www.dgiv.org  abgerufen werden.

Kontakt:
DGIV e.V.
Dr. Thomas Schneider (GF)
Kronenstrasse 18, 10117 Berlin
T: 030-44727080, F: 030-44729746
M: info@dgiv.org

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
986