MEDIAN verstärkt Kooperation mit Charité – Unternehmen weiter auf Erfolgskurs

Veröffentlicht am 11.12.2013 17:11 von redaktion

11.12.2013

Berlin. Vor den Führungskräften der MEDIAN Kliniken hat Hartmut Hain, Geschäftsführer (CEO), ein weiteres Wachstum seines Unternehmens angekündigt. Erst kürzlich habe man den Gesundheitspark Bad Gottleuba in der Nachbarschaft Dresdens übernommen. Damit gehören derzeit 43 Kliniken mit etwa 9.000 Betten und 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu MEDIAN Kliniken.

Auf dem jährlichen Treffen der MEDIAN-Führungskräfte benannte es Hain als wesentliches Unternehmensziel, auch die qualitative Marktführerschaft auszubauen. So lege MEDIAN Kliniken großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Forschung und Wissenschaft, beispielsweise durch die Finanzierung von Stiftungslehrstühlen. In diesem Zusammenhang begrüßte Hain, dass erst in diesen Tagen ein wegweisender Kooperationsvertrag mit der Berliner Charité Universitätsmedizin geschlossen werden konnte. Deren Vorstandsvorsitzender, Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, bezeichnete in einem viel beachteten Vortrag die langjährige Zusammenarbeit von Charité und MEDIAN Kliniken als vorbildhaft. Mit dem nun geschlossenen Kooperationsvertrag werde der wissenschaftliche Informationsaustausch vertieft. Vor allem aber komme er der Frührehabilitation von schwerst erkrankten neurologischen Patienten mit und ohne Beatmung, z.B. nach Schlaganfall, im Raum Berlin-Brandenburg zugute.

MEDIAN Kliniken

In der deutschen Rehabilitationsmedizin gehört MEDIAN Kliniken mit 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den marktführenden Klinikunternehmen in Deutschland. Zu MEDIAN Kliniken mit Sitz in Berlin zählen bundesweit derzeit 43 Einrichtungen mit rund 9.000 Betten. Über 2,8 Millionen Patiententage pro Jahr weisen die besondere medizinische Kompetenz des Unternehmens nach. Medizinische Schwerpunkte sind die neurologische, kardiologische, psychosomatische und orthopädische Rehabilitation. Neben hochspezialisierten Fachkliniken für Rehabilitation sind auch Fachkrankenhäuser und Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen Bestandteil des Unternehmensverbunds.

Pressekontakt:

Volker Koop
--
Volker Koop, MEDIAN Presse
Mobilfunk: +49(0) 170 - 49 88 439
Tel: +49(30) 22 62 02 60
Fax: +49(30) 22 62 02 61
Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de