KfW IPEX-Bank finanziert Energieeffizienz für Krankenhäuser

Veröffentlicht am 08.01.2013 10:09 von Redaktion RehaNews24

– Umweltdarlehen für Neubau der Wesermarsch-Klinik in Nordenham

– Mittel aus dem Energieeffizienzprogramm der KfW

Frankfurt am Main .Die KfW IPEX-Bank beteiligt sich mit einem Kredit in Höhe von ca. 23 Mio. EUR an der Finanzierung des Neubaus der Wesermarschklinik in Nordenham/Niedersachsen, das zur Rhön-Klinikum AG gehört. Der 3-geschossige Gebäudekomplex wird 153 Planbetten für medizinische Leistungen der Grund- und Regelversorgung erhalten.

Der Neubau erzielt eine Primärenergieeinsparung über 30 % gegenüber einem entsprechenden Referenzgebäude. Das Energiekonzept ist durch besonders hohe Effizienz gekennzeichnet: So wird beispielsweise wegen der besonderen Bodenverhältnisse mit sogenannten Pfahlgründungen gearbeitet. Bei dieser Bauausführung können in den Boden eingelassene Pfähle zusätzlich zur geothermischen Energiegewinnung und -speicherung genutzt werden, und so einen Beitrag zur Grundlasttemperierung des Gebäudes liefern. Das gesamte Energiekonzept erfüllt die anspruchsvollen Kriterien des KfW-Umwelt- und Energieeffizienzprogramms, aus dem daher Mittel bereitgestellt werden konnten.

Markus Scheer, Geschäftsführer der KfW IPEX-Bank begrüßte den erfolgreichen Finanzierungsabschluss: “Wir freuen uns, dass wir mit dieser Finanzierung sowohl einen Beitrag zur Gesundheitsversorgung in der Region, als auch zur Energieeffizienz leisten können. Die Finanzierung von Investitionen in soziale Infrastruktur gehört ebenso zu unserem Kerngeschäftsfeld, wie die Finanzierung von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen.”

Die börsennotierte Rhön-Klinikum AG ist einer der größten privaten Krankenhausbetreiber in Deutschland. In deutschlandweit insgesamt 54 Krankenhäusern betreut sie mit rund 43.000 Mitarbeitern mehr als 2,2 Millionen Patienten pro Jahr.

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe zur Finanzierung im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW Bankengruppe ab. Ihr Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von mittel- und langfristigen Finanzierungen zur Unterstützung der Exportwirtschaft, Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Vorhaben des Umwelt- und Klimaschutzes. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW Bankengruppe bei. Sie hat rund 570 Mitarbeiter und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: dela.strumpf@kfw.de
Tel. 069 7431 2984, Fax: 069 7431-9409, presse.ipex@kfw.de
www.kfw-ipex-bank.de
Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 11






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.