Jeder Kurantrag von Müttern ist Prüfstein für Krankenkassen

Veröffentlicht am 05.10.2011 11:14 von Redaktion RehaNews24

Pressemitteilung

Woche der Müttergesundheit des Müttergenesungswerkes

Berlin, 5. Oktober 2011. Die Vorstellung der Halbjahresstatistik des Müttergenesungswerkes (MGW) bestätigt die Notwendigkeit von Änderungen in der Bewilligungspraxis der Krankenkassen für Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen. 35% aller Anträge sind im ersten Halbjahr 2011 durch die Kassen abgelehnt worden. Das sind nochmals 3% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Erfolgreiche Widersprüche liegen weiterhin bei über 50%. Gleichzeitig sind die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung hierfür um weitere 5,8% gesunken.

„Die neuen Zahlen bestätigen nochmals die Ergebnisse des Prüfberichts des Bundesrechnungshofes vom Juni 2011, der schwere Verfahrensfehler der Krankenkassen bei der Bearbeitung von Anträgen für Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen aufdeckte“, berichtete Anne Schilling heute in Berlin bei der Vorstellung der Zahlen. „Jetzt wissen alle um das Problem. Im 2. Halbjahr gilt jeder Kurantrag als Prüfstein für die Kassen.“

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche für Müttergesundheit des Müttergenesungswerkes fand vor einigen Tagen ein parlamentarisches Gespräch mit Abgeordneten der Faktionen im Deutschen Bundestag statt. Die ParlamentarierInnen versicherten ihre Unterstützung für die Mütter und die Notwendigkeit der Kurmaßnahmen. „Es besteht fraktionsübergreifender Konsens darüber, dass der Zugang zu den Kurmaßnahmen für kranke Mütter durchzusetzen ist. Die Antragsbearbeitung der Krankenkassen könne sich sofort verbessern ohne auf die eingeleiteten Maßnahmen der Politik zu warten, “ so Schilling weiter.

Die Woche der Müttergesundheit informiert öffentlich über Gesundheitsmaßnahmen für Mütter. Es beteiligen sich vom Müttergenesungswerk anerkannte Mütter- und Mutter-Kind-Kliniken sowie Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände im MGW
(AWO, DRK, EVA, DPWV und KAG). Betroffene Mütter können sich in rund 1.400 Beratungsstellen kostenlos zu allen Fragen der Beantragung und der besonderen therapeutischen Effekte der Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen im Herbst und Winter beraten lassen, denn die Kurmaßnahmen werden das ganze Jahr hindurch angeboten.

Weitere Informationen zu den aktuellen Zahlen des MGW, zu Aktionen im Rahmen der Woche der Müttergesundheit und zu Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen unter: www.muettergenesungswerk.de. Wer das Müttergenesungswerk unterstützen möchte: Spendenkonto: 88 80, Bank für Sozialwirtschaft München 700 205 00

Kontakt: Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk

Bergstraße 63, 10115 Berlin
Katrin Goßens, Tel.: 030 330029-14

presse@muettergenesungswerk.de, www.muettergenesungswerk.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 11






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.