Inklusion – Integration – Partizipation!

Veröffentlicht am 25.11.2012 22:20 von redaktion

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
Pressemitteilung Nr. 18/12
25. November 2012

Inklusion – Integration – Partizipation!

BDP beschließt psychologische Beiträge für eine gerechte und humane Gesellschaft zu leisten und plant neuen Bericht im Frühsommer 2013

Auf seiner Delegiertenkonferenz am 24./25.11.2012 sprach sich eine deutliche Mehrheit des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) für die Beschäftigung mit diesem gesellschaftspolitisch relevanten Themenfeld aus. „Mit unserem Wissen, wie gesellschaftliche Veränderungen gelingen können, wollen wir als Berufsverband einen Beitrag für eine humanere Gesellschaft leisten“, erklärt BDP-Präsidentin Sabine Siegl. „Wir als Psychologen werden in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen politisch tätig werden und mit unserem Bericht 2013 den Grundstein für eine öffentliche Debatte dafür legen.“

Darin wird die Expertise von Psychologen im Arbeitsfeld dieser Sachthemen Inklusion, Integration, Partizipation dargestellt werden. Denn im Hinblick auf die gesellschaftlichen Bedingungen des Miteinander und der zum Beispiel damit verbundenen Verteilung von Chancen auf Bildung und Gesundheit besteht ein großer Handlungsbedarf. Auch bei Menschen mit Einschränkungen, aus einem fremden Kulturkreis, mit einer fremden Religion oder nur mit einem anderen Alter liegen im Fokus des beabsichtigten politischen Diskurses.

„Auch wenn die Aufgaben vielfältig sind, so sind die Mechanismen der Ausgrenzung wie Mobbing und Diskriminierung gruppenübergreifend ähnlich. „Als Psychologen wissen wir um Frühwarnsignale und um gegensteuernde Maßnahmen und die Aussicht auf eine nachhaltige Veränderung“, so Sabine Siegl.

Ansprechpartner für die Presse:
Alenka Tschischka, a.tschischka@bdp-verband.de
Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin
Tel. 030 – 209 166 620
Fax: 030 – 209 166 680

Diese Pressemitteilung steht auch als PDF zur Verfügung:
www.bdp-verband.de/bdp/presse/2012/18_BDP_Pressemitteilung.pdf

Über den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP):
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) vertritt die beruflichen und politischen Interessen der niedergelassenen, angestellten und beamteten Psychologen und Psychologinnen aus allen Tätigkeitsbereichen. Diese sind unter anderem: Gesundheitspsychologie, Klinische Psychologie, Psychotherapie, Schulpsychologie, Rechtspsychologie, Verkehrspsychologie, Wirtschaftspsychologie, Umweltpsychologie und Politische Psychologie. Der BDP wurde 1946 gegründet und ist Ansprechpartner und Informant für Politik, Medien und Öffentlichkeit. Rund 11500 Mitglieder sind im BDP organisiert.
Besuchen Sie den BDP im Internet:
www.bdp-verband.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 1



« (Vorheriger Beitrag)



Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf \\\\\\\"Ablehnen\\\\\\\". Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
709