Informationen zur beruflichen Reha am weißen BARKAS in Grimma

Veröffentlicht am 24.07.2017 12:19 von BFW_Leipzig

Corinna Schulze und Steffen Gonsior beraten am weißen BARKAS vor Ort zur beruflichen Rehabilitation. Auto: A. Starke, BFW Leipzig

Corinna Schulze und Steffen Gonsior beraten am weißen BARKAS vor Ort zur beruflichen Rehabilitation. Auto: A. Starke, BFW Leipzig

Den 4. August können sich Betroffene aus Grimma und Umgebung, die durch Krankheit oder Unfall ihre alte Tätigkeit nicht mehr ausüben können, in ihrem Kalender eintragen. Dann informiert das Beraterteam des Berufsförderungswerks Leipzig (BFW Leipzig) zu den Möglichkeiten und Chancen durch eine berufliche Rehabilitation wieder den Weg zurück in Arbeit zu finden.

Das Team des BFW wird am weißen BARKAS von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr auf dem Marktplatz alle Informationen zu den Zugangswegen sowie den Qualifizierungsangeboten für die Interessenten bereithalten. „Es ist eine erste Beratung“, erzählt Corinna Schulze vom Bereich Marketing des BFW Leipzig, „die jedoch schon hilfreich für die Betroffenen sein kann. Wir zeigen ihnen, wie sie nach oft monatelangem Krankheitsverlauf wieder eine Perspektive durch das Erlernen eines neuen Berufes bekommen können.“

Es gehöre seit sechs Jahren zu einer guten Tradition, mit dem weißen BARKAS auf Tour in der Region Mitteldeutschland unterwegs zu sein. „Betroffene, die oft nichts von der Möglichkeit der beruflichen Rehabilitation wissen, können wir so vor Ort beraten“, ergänzt Kollege Steffen Gonsior. Ergänzend zur Infomobiltour können sich die Menschen auch direkt im BFW Leipzig und in den fünf Außenstellen (Chemnitz, Brand-Erbisdorf, Döbeln, Plauen und Zwickau) beraten lassen.

Mit über 45 Qualifizierungen, von der Umschulung im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich bis hin zu Vermittlungsmaßnahmen, bietet des BFW Leipzig ein breites Angebotsspektrum für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. „in den meisten Fällen prüfen wir gemeinsam mit den künftigen Teilnehmern, ob ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem neuen Berufswunsch übereinstimmen“, erläutert Corinna Schulze. „In erster Linie geht es um die dauerhafte Vermittlung auf dem ersten Arbeitsmarkt, wofür wir die Teilnehmer bei uns umfassend und auf dem neuesten Stand umschulen und weiterbilden.“

Die berufliche Rehabilitation bietet für alle Seiten positive Aspekte. „Zum einen erhalten die Menschen eine zweite Chance auf einen Neubeginn im Arbeitsleben. Zum anderen könnten Unternehmen besonders auf diese Menschen bauen, die hoch motiviert die berufliche Qualifizierung absolvieren“, so Steffen Gonsior vom BFW Leipzig. Es gehöre viel Willen und Engagement dazu, trotz gesundheitlicher Einschränkungen wieder ins Arbeitsleben einsteigen zu wollen. Diese Bereitschaft und die Lebenserfahrung aus dem ersten Beruf sind wichtige Argumente, um schnell in ein Unternehmen integriert zu werden. Die Erfahrungen zeigen, dass viele Unternehmenslenker genau auf diese Werte bauen.

Am 16. August 2017 macht das Infomobil seinen nächsten Halt in Naumburg. In den Frühjahrs- und Sommermonaten fährt der weiße BARKAS insgesamt 8 Standorte in Sachsen und Sachsen-Anhalt an. Interessenten können vorab die Termine auf dieser Seite einsehen: http://www.bfw-leipzig.de/angebote/beratung/infomobiltour/termine-infomobiltour.html

3.018 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Schlagworte:

BFW Leipzig, berufliche Rehabilitation, Infomobiltour, Beratung, Grimma, Marktplatz

BFW Leipzig

Seit 25 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern diese tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

BFW_Leipzig

Leiter PR | Unternehmenskommunikations bei Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse
BFW_Leipzig