Hilfsmittelversorgung: Quo vadis?

Veröffentlicht am 24.08.2011 10:41 von redaktion

BAG SELBSTHILFE und BVMed laden bei der REHACARE 2011 zum vierten Hilfsmittelforum ein

Aktuelle Informationen über die Hilfsmittelversorgung durch die Gesetzlichen Krankenkassen bietet bei der REHACARE 2011 vom 21. bis 24. September das Hilfsmittelforum in der Halle 7a (Halle/Stand 7a/A31). Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, Berlin, und die BAG SELBSTHILFE, Düsseldorf, als Veranstalter haben Vertreter von Verbänden, Krankenkassen und Selbsthilfe eingeladen, den Themenkomplex in Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen zu beleuchten.

Den Auftakt macht am Mittwoch, 21. September 2011, das Thema Präqualifizierung der Hilfsmittel-Leistungserbringer. Carla Grienberger vom GKV-Spitzenverband, Olaf Meyer, BEO MedConsulting GmbH Berlin, und Peter Hartmann, Hartmann Rechtsanwälte, geben einen Überblick über den aktuellen Stand, berichten über Probleme und Lösungsansätze, die Weiterentwicklung der Kriterien und erste Erfahrungen.

Am Donnerstag, 22. September, geht es um rechtliche Fragestellungen und um den „Alltag einer Krankenkasse“ u.a. bei Vertragsgestaltung und Qualitätssicherung. Eine Podiumsdiskussion richtet am Nachmittag den Blick in die Zukunft: Welche Auswirkungen haben die demografische Entwicklung und der Kostendruck auf die Versorgung der GKV-Versicherten? Dr. Martin Danner, BAG SELBSTHILFE, Bernd Faehrmann, AOK Bundesverband, und Jan Wolter vom Industrieverband Spectaris, zählen zu den Gästen am Podium.

Die Vorträge am 23. und 24. September dürften vor allem für Betroffene interessant sein. Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen der Hilfsmittelversorgung aktuell aus? Welche Strategien entwickelt die Selbsthilfe, um eine unzureichende Versorgung abzuwenden? Welche Rolle spielen dabei Ausschreibungen und Verträge? Zusammenfassend dargestellt wird die gesamte Problematik am Freitagnachmittag um 14.30 Uhr in einer Podiumsdiskussion zum Thema „Qualität der Hilfsmittelversorgung – wie lässt sich das erreichen?“. Dr. Martin Danner, BAG SELBSTHILFE, moderiert.

Der Samstag bietet ab 10.30 Uhr Gelegenheit, sich über die Beratungsarbeit der Selbsthilfe zu informieren und Fragen zu stellen.

Das komplette Programm des Hilfsmittelforums ist abrufbar unter www.rehacare.de.

Pressekontakt:

Messe Düsseldorf GmbH
Manuela Preinbergs
Assistenz: Ulrike Osahon
Tel.: +49 (0)211 4560-542 / -992
Fax: +49 (0)211 4560-87-542 / -992
E-Mail: preinbergsm@messe-duesseldorf.de
osahonu@messe-duesseldorf.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 2






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
779