Grüße und Hilfe für Mütter: Grüße zum Muttertag vom Müttergenesungswerk

Veröffentlicht am 26.04.2012 12:24 von redaktion

Pressemitteilung

Berlin, 26. April 2012. Pünktlich zum Muttertag und zum Beginn der bundesweiten Spendensammlungen des Müttergenesungswerkes startet die neue Grußkartenaktion des Müttergenesungswerkes. Auf der Homepage der gemeinnützigen Stiftung kann sich Jede und Jeder eine Grußkarte auswählen und mit seinem persönlichen Muttertagsgruß für eine liebe Person versehen. Das Müttergenesungswerk schickt als Dank für eine Spende die Karte rechtzeitig zum Muttertag an die Mütter, Großmütter oder die Partnerinnen.

„Denken Sie an Ihre Mütter!“, wirbt Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerkes in Berlin. „Alle können zugleich Gutes tun. Sie verschicken Ihre persönliche Grußbotschaft und die Spenden helfen uns, Müttern zu helfen. Herzlichen Dank!“

Und so einfach geht‘s:

  1. www.muettergenesungswerk.de aufrufen
  2. Kartenmotiv auswählen
  3. Persönliche Grußbotschaft formulieren
  4. Spenden

Die Aktion bildet den Auftakt der diesjährigen Haus- und Straßensammlungen des Müttergenesungswerkes. Tausende Ehrenamtliche in Vereinen, Kirchengemeinden, Frauengruppen, sowie auch Schülerinnen und Schüler und VertreterInnen in kommunalen Verwaltungen und Schulen werben in den Tagen rund um den Muttertag um Spenden für das Müttergenesungswerk. Die Wohlfahrtsverbände als Trägergruppen des Müttergenesungswerkes oder auch Ortsausschüsse für Müttergenesung organisieren vor Ort sind die Sammlungen zuständig.

Allein im letzten Jahr konnten so rund 590.000 Euro gesammelt werden. Damit konnte vielen Müttern und Kindern direkt mit Zuschüssen bei der Durchführung der Maßnahme geholfen werden. Mütter konnten außerdem an den wichtigen Nachsorgeangeboten der rund 1.400 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände im Müttergenesungswerk teilnehmen. Viele Mütter und MultiplikatorInnen wurden informiert und beraten. Für all dies sammelt das Müttergenesungswerk auch in diesem Jahr Spenden.

Weitere Informationen zu den Spendensammlungen sowie den Mütter- und Mutter-Kind-Kurmaßnahmen unter: www.muettergenesungswerk.de oder Kurtelefon: 030 330029-29

Kontakt: Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk

Bergstraße 63, 10115 Berlin
Katrin Goßens, Tel.: 030 330029-14

presse@muettergenesungswerk.de, www.muettergenesungswerk.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 4






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
896