Großes Interesse am deutschen Reha-System: Fachärzte aus Russland informieren sich über Medizinische Rehabilitation

Veröffentlicht am 20.10.2015 12:20 von Redaktion RehaNews24

Presseinformation

Koch-Metschnikowdegemed-Logo

 

 

 

 

Berlin, 20.10.2015

Von Seiten der russischen Ärzteschaft gibt es großes Interesse am deutschen Reha-System. Die DEGEMED ist deshalb heute bei Hospitanten aus Russland im Rahmen eines Projekts des Koch-Metschnikow-Forums (KMF) zu Gast. Christof Lawall, Geschäftsführer der DEGEMED und Prof. Heinz Völler, Ärztlicher Direktor und Abteilungsleiter der Kardiologie der „Klinik am See“ sowie Professor für Rehabilitationswissenschaften an der Universität Potsdam werden die Hospitanten über das Deutsche Reha-System informieren.

Zeigten großes Interesse an deutscher Reha - Russische fachärzte beim Koch Meschnikow Forum in Berlin

Zeigten großes Interesse am deutschen Reha-System – Russische Fachärzte beim Koch Metschnikow Forum in Berlin

Das KMF ist eine deutsch-russische Wissenschaftsorganisation zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse im Gesundheitswesen in die Praxis, die als Initiative des Petersburger Dialoges entstanden ist. Die DEGEMED beteiligt sich in diesem Rahmen an der Aus- und Fortbildung russischer Fachärzte, um Wissen über das deutsche Reha-System weiterzugeben.

„Wir freuen uns, zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern auf dem Gebiet der Rehabilitation beitragen zu können“, sagt Christof Lawall.

Auch Prof. Heinz Völler ist gespannt: „Ich werde medizinische Fragestellungen und Fallbeispiele erläutern sowie von einzelnen Forschungsvorhaben aus der Rehabilitation berichten.“

Prof. Helmut Hahn vom Koch-Metschnikow-Forum ergänzt: „Gerade in der heutigen politischen Situation zwischen Deutschland und Russland stellt die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen eine ganz entscheidende – wenn nicht die entscheidende – Brücke dar, die den zwischenstaatlichen Dialog aufrechterhält.“

Die Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland in der Wissenschaft fußt auf einer langen Tradition. Die DEGEMED trägt gern dazu bei, diese Tradition im Bereich des Gesundheitswesens aufrecht zu erhalten.

Weitere Informationen:

DEGEMED

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.

Katharina Ruppelt

Fasanenstraße 5, 10623 Berlin

Tel.: 030 28 44 96 6, Fax: 030 28 44 96 70

E-Mail: k.ruppelt@degemed.de

Internet: www.degemed.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 17






Ähnliche Nachrichten

  • Realisierung telemedizinischer Visiten
  • Diesen Beitrag kommentieren

    Your email address will not be published. Required fields are marked as *

    Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.