"Gemeinschaft leben" – in Braunschweig und überall: 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Veröffentlicht am 21.06.2010 13:18 von Redaktion RehaNews24

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

“GEMEINSCHAFT LEBEN” – IN BRAUNSCHWEIG UND ÜBERALL Vorläufiges Programm zum 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Braunschweig, 7. bis 9. Oktober 2010 erschienen

Berlin – Unter dem Motto “Gemeinschaft leben” lädt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft zu ihrem 6. Kongress ein, der vom 7. bis 9. Oktober 2010 in Braunschweig stattfinden wird. Der Kongress wendet sich an Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen, an diejenigen, die haupt- und ehrenamtlich in der Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie tätig sind, sowie an alle, die sich informieren möchten.

Soeben ist das vorläufige Kongressprogramm erschienen. Zur Eröffnung des Kongresses wird Helga Rohra sprechen, bei der vor knapp zwei Jahren eine Demenz diagnostiziert wurde, ferner Margot Unbescheid, die ihren demenzkranken Vater seit zehn Jahren betreut, sowie der Psychiater und Demenzforscher Prof. Dr. Hans Förstl. In den mehr als dreißig Veranstaltungen, Symposien und Workshops des Kongresses geht es um aktuelle Forschungsergebnisse, die Möglichkeiten der medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapien, die Kommunikation mit Demenzkranken, das Leben in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, die Unterstützung der wachsenden Zahl allein lebender Demenzkranker, Hilfen für pflegende Angehörige, demenzkranke Migranten sowie um Mehrgenerationenhäuser als Orte auch für Demenzkranke.
Weitere Themen sind die Begleitung Demenzkranker am Lebensende und spirituelle Bedürfnisse. Bewegend wird es in der Veranstaltung “Wir tanzen wieder”, in der gezeigt wird, wie einfach es sein kann, Lebensfreude zu vermitteln.

Heike von Lützau-Hohlbein, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, erklärte: “Der Kongress soll zeigen, dass Menschen mit einer Demenz Teil unserer Gesellschaft sind und nicht ausgegrenzt werden dürfen. Wie wir alle brauchen auch sie das menschliche Miteinander. Sie müssen die Chance haben, am Leben der Gemeinschaft teilzunehmen, über den gesamten Verlauf der Krankheit hinweg. Menschen mit Demenz dürfen nicht auf ‚Pflegefälle’ reduziert werden, sondern müssen als individuelle Persönlichkeiten wahrgenommen werden, auch wenn sie medizinische Behandlung, praktische Unterstützung und Pflege brauchen.”

Die Schirmherrschaft über den Kongress haben Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie Aygül Özkan, Nieder­sächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration übernommen.

6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: “Gemeinschaft leben”, Braunschweig, 7. bis 9. Oktober 2010, Stadthalle Braunschweig.
Vorläufiges Programm und Informationen im Internet:
http://www.kukm.de/alzheimer2010 .

Anmeldung zum günstigen Frühbuchertarif bis zum 31. August 2010 Akkreditierung von Medienvertretern: http://www.kukm.de/alzheimer2010

Hintergrundinformationen
Heute leben in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen mit
Demenz­erkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ
Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 2,6 Millionen steigen, sofern
kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der
Bundesverband von derzeit 121 regionalen Alzheimer-Gesellschaften,
Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben
wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und
Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der
Service-Nummer 01803 – 171017 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen
Festnetz).

Kontakt:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Hans-Jürgen Freter
Friedrichstraße 236, 10969 Berlin
Tel. 030 / 259 37 95 – 0, Fax: 030 / 259 37 95-29
E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de
Internet: http://www.deutsche-alzheimer.de
http://www.kukm.de/alzheimer2010

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 10




“Gemeinschaft leben” – in Braunschweig und überall: 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Veröffentlicht am 21.06.2010 13:18 von Redaktion RehaNews24

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

“GEMEINSCHAFT LEBEN” – IN BRAUNSCHWEIG UND ÜBERALL Vorläufiges Programm zum 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Braunschweig, 7. bis 9. Oktober 2010 erschienen

Berlin – Unter dem Motto “Gemeinschaft leben” lädt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft zu ihrem 6. Kongress ein, der vom 7. bis 9. Oktober 2010 in Braunschweig stattfinden wird. Der Kongress wendet sich an Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen, an diejenigen, die haupt- und ehrenamtlich in der Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie tätig sind, sowie an alle, die sich informieren möchten.

Soeben ist das vorläufige Kongressprogramm erschienen. Zur Eröffnung des Kongresses wird Helga Rohra sprechen, bei der vor knapp zwei Jahren eine Demenz diagnostiziert wurde, ferner Margot Unbescheid, die ihren demenzkranken Vater seit zehn Jahren betreut, sowie der Psychiater und Demenzforscher Prof. Dr. Hans Förstl. In den mehr als dreißig Veranstaltungen, Symposien und Workshops des Kongresses geht es um aktuelle Forschungsergebnisse, die Möglichkeiten der medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapien, die Kommunikation mit Demenzkranken, das Leben in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz, die Unterstützung der wachsenden Zahl allein lebender Demenzkranker, Hilfen für pflegende Angehörige, demenzkranke Migranten sowie um Mehrgenerationenhäuser als Orte auch für Demenzkranke.
Weitere Themen sind die Begleitung Demenzkranker am Lebensende und spirituelle Bedürfnisse. Bewegend wird es in der Veranstaltung “Wir tanzen wieder”, in der gezeigt wird, wie einfach es sein kann, Lebensfreude zu vermitteln.

Heike von Lützau-Hohlbein, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, erklärte: “Der Kongress soll zeigen, dass Menschen mit einer Demenz Teil unserer Gesellschaft sind und nicht ausgegrenzt werden dürfen. Wie wir alle brauchen auch sie das menschliche Miteinander. Sie müssen die Chance haben, am Leben der Gemeinschaft teilzunehmen, über den gesamten Verlauf der Krankheit hinweg. Menschen mit Demenz dürfen nicht auf ‚Pflegefälle’ reduziert werden, sondern müssen als individuelle Persönlichkeiten wahrgenommen werden, auch wenn sie medizinische Behandlung, praktische Unterstützung und Pflege brauchen.”

Die Schirmherrschaft über den Kongress haben Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie Aygül Özkan, Nieder­sächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration übernommen.

6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: “Gemeinschaft leben”, Braunschweig, 7. bis 9. Oktober 2010, Stadthalle Braunschweig.
Vorläufiges Programm und Informationen im Internet:
http://www.kukm.de/alzheimer2010 .

Anmeldung zum günstigen Frühbuchertarif bis zum 31. August 2010 Akkreditierung von Medienvertretern: http://www.kukm.de/alzheimer2010

Hintergrundinformationen
Heute leben in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen mit
Demenz­erkrankungen. Ungefähr 60% davon leiden an einer Demenz vom Typ
Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 2,6 Millionen steigen, sofern
kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist der
Bundesverband von derzeit 121 regionalen Alzheimer-Gesellschaften,
Angehörigengruppen und Landesverbänden. Sie nimmt zentrale Aufgaben
wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und
Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der
Service-Nummer 01803 – 171017 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen
Festnetz).

Kontakt:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Hans-Jürgen Freter
Friedrichstraße 236, 10969 Berlin
Tel. 030 / 259 37 95 – 0, Fax: 030 / 259 37 95-29
E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de
Internet: http://www.deutsche-alzheimer.de
http://www.kukm.de/alzheimer2010

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 0