Gemeinsam verhindern, was krank macht

Veröffentlicht am 10.04.2015 15:45 von Redaktion RehaNews24

Um ihre Lebensqualität und Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten, trainieren die Telekommitarbeiter in der Dr. Becker Klinik Juliana das ressourcenorientierte Arbeiten.

Um ihre Lebensqualität und Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten, trainieren die Telekommitarbeiter in der Dr. Becker Klinik Juliana das ressourcenorientierte Arbeiten.

Wuppertal – Mittlerweile weiß man, dass es bestimmte Faktoren gibt, die psychische oder psychosomatische Erkrankungen von Arbeitnehmern befördern können. Dazu zählen zum Beispiel Schichtarbeit, eine hohe Arbeitsdichte oder Publikumsverkehr mit viel Kundenkommunikation. Kommen persönliche Faktoren wie mangelnde Stressbewältigungskompetenzen, Bewegungsmangel oder private Belastungen hinzu, ist das Risiko, ernsthaft zu erkranken, für den Mitarbeiter hoch.

 

Lebensqualität und Beschäftigungsfähigkeit sichern

Zusätzlich zu vielen anderen zielgruppenspezifischen Angeboten der betrieblichen Gesundheitsförderung führt die Deutsche Telekom AG das Präventionsprogramm GUSI® der Deutschen Rentenversicherung durch. „Wir wollen die Lebensqualität und Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiter langfristig sichern. Auch mit dem Programm GUSI® haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Jetzt starten wir eine nächste Runde und bieten unseren Beschäftigten das Angebot wiederholt an“, erklärt Dr. Ingeborg Eisenacher-Abelein, Betriebsärztin der Deutschen Telekom AG in Bonn. Ziel sei es, möglichst vielen Mitarbeitern die Gelegenheit zu geben, im Rahmen von GUSI® ihr Gesundheitsrisiko zu minimieren.

Klinik Juliana für Aufgabe gut gerüstet

Der medizinische Partner an der Seite der Telekom ist seit diesem Jahr die Dr. Becker Klinik Juliana in Wuppertal. Die Rehaeinrichtung ist als eine von drei Kliniken deutschlandweit für die Durchführung des Präventionsprogramms zugelassen. Verwaltungsdirektorin Gabriele Mietzner-Liebmann sieht die Klinik für die Aufgabe gut gerüstet: „Wir arbeiten seit Jahren zuverlässig mit Deutschen Rentenversicherung zusammen. Alle unsere Rehabilitationsleistungen zielen darauf ab, die Berufsfähigkeit unserer Patienten wiederherzustellen bzw. zu erhalten. Wir können hier auf eine entsprechend gute Klinikausstattung und ein hervorragendes Know-how unserer Mitarbeiter zurückgreifen.“ Über ein Jahr lang wurden die Ärzte und Therapeuten der Dr. Becker Klinik Juliana für die Durchführung von GUSI® geschult.

 

GUSI®: ein ressourcenorientiertes Selbstmanagement-Training

Im Zentrum der Präventionsmaßnahme steht ein ressourcenorientiertes Selbstmanagement-Training. Unterstützt vom medizinischen Fachpersonal der Dr. Becker Klinik Juliana lernen die Telekom-Mitarbeiter, sich über eigene (Lebens-)Themen klar zu werden, Ziele zu entwickeln und eigene Ressourcen zu aktivieren, die ihnen ein zielorientiertes Handeln ermöglichen. Begleitend dazu werden konkrete Handlungsanleitungen für Entspannung, Körperwahrnehmung, Stressbewältigung, Bewegung und Ernährung mit ihnen erarbeitet. GUSI® ist eine Gruppenmaßnahme und wird berufsbegleitend durchgeführt. Sie umfasst drei ganztägige Anwesenheitstage zu Beginn, eine 6-wöchige Trainingsphase sowie einen „Auffrisch-Tag“ nach der 4- bis 5-monatigen Eigenaktivitätsphase. Die Kosten für das Programm übernimmt die Deutsche Rentenversicherung. Für den Arbeitnehmer und das Unternehmen ist die Teilnahme kostenlos.

 

Wirksamkeit des Präventionsprogramms

Von der Wirksamkeit des Präventionsprogramms, die auch wissenschaftlich bestätigt ist, ist Dr. Ingeborg Eisenacher-Abelein überzeugt: „Auch von unseren Mitarbeitern haben wir das letzte Mal nur positive Rückmeldungen zu GUSI® erhaltenWir freuen uns auf eine nächste Runde GUSI® mit der Klinik Juliana.

 

Telefonisches Beratungsangebot für Unternehmen

Für Unternehmen, die prüfen wollen, ob GUSI® für das eigene betriebliche Gesundheitsmanagement geeignet ist, bietet die Dr. Becker Klinik Juliana einen kostenlosen Beratungsservice unter 0202 /28159-1101.

 

 

 

Das GUSI® Präventionsprogramm
43,9 Milliarden Euro kosten arbeitsbedingt Erkrankte Deutschlands Unternehmen und den Staat jährlich. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass die Deutsche Rentenversicherung in Präventionsmaßnahmen investiert. Das GUSI ® Pogramm ist wissenschaftlich evaluiert und von ihr als Präventionsmaßnahme für aktiv Versicherte der gesetzlichen Rentenversicherung anerkannt. Unternehmen, die Interesse an GUSI® haben, wenden sich entweder direkt an die DRV oder an eine der drei Kliniken in Deutschland, die GUSI® durchführen dürfen: die Dr. Becker Klinik Juliana in Wuppertal, die Dr. Becker Klinik Möhnesee in Möhnesee-Körbecke oder das Rehabilitationszentrum in Bad Salzufflen. Das GUSI®-Programm ist für Unternehmen kostenlos. Mehr Informationen unter: www.dbkg.de/behandlungsangebot/besondere_angebote/gusi
 

Die Dr. Becker Klinik Juliana

Die Dr. Becker Klinik Juliana ist eine Rehaklinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie für maximal 120 Patienten. Behandlungsschwerpunkte sind psychosomatische Erkrankungen wie Depressionen und Burnout, Mobbing und chronische Schmerzerkrankungen. Sie wurde am 31. Mai 2011 eröffnet und ist die fünfte psychosomatische Einrichtung im Dr. Becker Unternehmensverbund. Die Klinik beschäftigt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Wuppertal. Seit November 2014 ist sie von der Deutschen Rentenversicherung zur Durchführung des GUSI® Präventionsprogramms zugelassen. www.dbkg.de/klinik-juliana

———————————————————————————–

Kontakt und Nachfragen:

Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG
Rebecca Jung
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Parkstraße 10 / 50968 Köln

Tel. : (+49) 221 – 934647-48 / Fax : -40

rjung@dbkg.de http://www.dbkg.de

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 61






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.