Gaumenfreuden künftig in Ruhe genießen

Veröffentlicht am 13.11.2015 07:49 von BFW_Leipzig

Hellena Bick – HANSA Bauwerk GmbH, Heiko Kauerauf – SISUPLAN GMBH, Frank Ramm – Küchenleiter BFW Leipzig, Dr. Ina Ueberschär, Alois Fischer, Jörg Harazin – HANSA Bauwerk GmbH

Freude über das Geschaffene: Hellena Bick – HANSA Bauwerk GmbH, Heiko Kauerauf – SISUPLAN GMBH, Frank Ramm – Küchenleiter BFW Leipzig, Dr. Ina Ueberschär, Alois Fischer, Jörg Harazin – HANSA Bauwerk GmbH

Am 9. November eröffnete nach einer knapp viermonatigen Rekonstruktionsphase das Casino des Berufsförderungswerkes Leipzig (BFW Leipzig). Die Speisenversorgung hält seither wieder in ihrer vollen Kapazität täglich für bis zu 800 Gästen ein umfangreiches Mittagsangebot bereit.

Ziel der Umbaumaßnahme waren vorwiegend Schallschutzmaßnahmen. Dadurch wurde eine Verbesserung der Raumakustik erreicht. Aufgrund der raumakustisch als unangenehm empfundenen Ausgangssituation, bei der gemäß Schallschutzgutachten die Nachhallzeit deutlich oberhalb der üblichen Werte lag, wurde eine Sanierung mit Akustikelementen dringend erforderlich. Die überwiegend schallharten Flächen wurden durch Akustikelemente an Decke und Wänden kompensiert. Schon während der laufenden Baumaßnahme wurden hörbare Verbesserungen festgestellt.

Zudem mussten eine Estrichsanierung und in diesem Zusammenhang die Bodenbeläge nach langjährig höchster Beanspruchung gegen ein hochstrapazierfähiges Material ausgetauscht werden.

Die Beleuchtung entsprach ebenfalls nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Versammlungsraum sowie den aktuellen Vorschriften für Arbeitsstätten. Das Farbkonzept des Casinos galt als überholt. Das neue Farbkonzept, bei dem die Möblierung farblich herausgestellt wird, verleiht dem Raum eine zeitgemäße Hülle, in die sich bestehende und wiederverwendete Materialien und Einbauten unauffällig einfügen.

Die Baumaßnahme umfasste eine Raumfläche von ca. 850 m² bei 5.500 m³ Raumvolumen und wurde innerhalb der geplanten Bauzeit von vier Monaten umgesetzt. „Wir sind unter dem geplanten Budget von 710.000,00 € geblieben“, berichtet Alois Fischer, Geschäftsführer des BFW Leipzig. „Und, was uns ebenfalls wichtig war, wir haben den Zeitplan eingehalten.“

Am Bauvorhaben „Instandsetzung/Instandhaltung sowie Verbesserung der Raumakustik des Casinos/Bistros im Haus 3“ waren 16 Firmen beteiligt, deren Firmensitze größtenteils in Leipzig oder der näheren Umgebung (Sachsen / Sachsen-Anhalt) liegen. Die Vergabe der Aufträge fand im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung statt.

Von diesen Verbesserungen werden die Teilnehmer an den Qualifizierungsmaßnahmen des BFW Leipzig profitieren, deren Versorgung in den Leistungen der beruflichen Rehabilitation integriert ist. So erhalten Bewohner des Internats des BFW Leipzig eine Vollverpflegung, das ein reichhaltiges Frühstücks- und Abendbüfett sowie das mehrgängige Mittagsmenü beinhaltet. Aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der auf dem Sozialversicherungszentrum an der Georg-Schumann-Straße ansässigen Deutschen Rentenversicherung, Arbeitsagentur und des Jobcenters sowie die Mitarbeiter des BFW Leipzig kommen in die Annehmlichkeit, die neugestalteten Räumlichkeiten des Casinos mit einer Kapazität von 240 Plätzen zu nutzen. „Wir freuen uns, dass alle Gäste nun ein schmackhaftes Essen in einem hellen Ambiente und in ruhiger Atmosphäre genießen können“, freut sich Alois Fischer. Zusammen mit Frau Dr. Ina Ueberschär, Vorsitzende des Verwaltungsrates des BFW Leipzig und stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland, dankte er allen Beteiligten, die bis zum letzten Tag an der Realisierung der Umbaumaßnahme mitgewirkt haben.

Den Abschluss der Umbaumaßnahmen wird in der kommenden Woche die Übergabe des benachbarten Bistros bilden.

3.363 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

BFW Leipzig

Seit mehr als 20 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück in ein erfülltes Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die vielfältigen Leistungen sind ein wichtiger Beitrag nicht nur um Menschen wieder in den Arbeitsprozess zurückzuführen, sondern tragen auch durch die Orientierung am Arbeitsmarkt zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei. Darüber hinaus werden an der Bildungseinrichtung verschiedene Kurse der beruflichen Weiterbildung angeboten.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig
gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Print Friendly, PDF & Email
BFW_Leipzig

BFW_Leipzig

Leiter PR | Unternehmenskommunikations bei Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse
BFW_Leipzig