„Ganz Ohr sein“: Benefizkonzerte zugunsten der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. im Januar 2015 in München und Altötting

Veröffentlicht am 07.01.2015 13:22 von Sabine Wagner

30. Januar 2015
20:00
31. Januar 2015
17:00
Die Dirigentin und Organisatorin Elke Burkert.

Die Dirigentin und Organisatorin Elke Burkert.

Unter dem Motto „Ganz Ohr sein“ finden zwei Benefizkonzerte zugunsten der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. statt: Am Freitag, den 30. Januar 2015 um 20.00 Uhr im Kultur-Forum Altötting und am Samstag, den 31. Januar 2015 um 17.00 Uhr im Herkulessaal der Münchner Residenz. Die Konzerte werden von der Collegia-Musica-Chiemgau e. V. unter der Leitung und Organisation von Elke Burkert veranstaltet, die das Ensemble 2013 ausschließlich für Benefizkonzerte ins Leben gerufen hat. Auf dem Programm stehen unentdeckte Perlen der Klassik – sinfonische Werke von der Romantik bis zur Moderne.

Die Schirmherrschaft für die Benefizkonzerte haben die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, MdL, und Altöttings Erster Bürgermeister Herbert Hofauer übernommen. In ihrem Grußwort hebt Melanie Huml die positive Wirkung der Musik auf die menschliche Gesundheit hervor: „Erste Forschungsergebnisse zeigen, dass Musik sogar bei akutem Tinnitus helfen kann. Zwar steht die Wissenschaft hier noch am Anfang. Aber das ist ein wichtiger erster Schritt, weil in Deutschland fast drei Millionen Menschen unter Ohrgeräuschen leiden. 800.000 von ihnen sind dadurch so stark beeinträchtigt, dass sie den Leidensdruck nicht mehr ohne fremde Hilfe bewältigen können. Hier leistet die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. einen bedeutenden Beitrag. Die weltweit größte Selbsthilfeorganisation für Tinnitus, Hörsturz, Schwerhörigkeit und Morbus Menière ist seit 1986 deutschlandweit aufgestellt. Allein in Bayern berät und unterstützt sie Betroffene mit ca. 20 Selbsthilfegruppen. Daher freue ich mich sehr, dass der Erlös der Benefizkonzerte „Ganz Ohr sein“ der Collegia-Musica-Chiemgau e. V. der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. zugutekommt. Gerne habe ich die Schirmherrschaft für diese Veranstaltungen übernommen.“

Als Solisten konnten hervorragende junge Künstler mit internationalem Renommee und Preisträger großer Musikwettbewerbe gewonnen werden: Christoph Declara, Klavier, aus Rosenheim/Salzburg, Riccardo Gatti, Posaune, aus Parma und eine der gefragtesten Stargeigerinnen der jungen Generation, Lea Birringer aus Wien. Die Ensemble-Mitglieder sind Profimusiker sowie einige wenige Musiker aus anderen Berufen und stammen aus renommierten Orchestern Deutschlands und Österreichs, so unter anderem aus dem Bad Reichenhaller Philharmonischen Orchester, dem Landestheater Coburg, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Münchner Kammerorchester. Auch Musiker aus Bulgarien, England, Italien, Rumänien und Tschechien kommen aus berühmten Orchestern wie dem English Chamber Orchestra, dem London Philharmonic Orchestra und St. Martin in the Field. Alle Mitwirkenden verzichten auf ihre Gagen.

Auf dem Programm dieser hochkarätigen Veranstaltung steht selten Gehörtes von der Romantik bis zur Moderne. Zu den Höhepunkten dürfte das wunderbare Klavierkonzert von Clara Schumann und die „Symphony for Fun“ von Don Gillis für vier Schlagzeuger und großes Orchester zählen, bei der unter anderem das bekannte Bläserensemble „Brassmatiker“ besonders zum Einsatz kommt. Letzteres besteht aus Profi-Musikern, die sich auch als „Ärzteblech“ bezeichnen, da die Mitglieder ebenfalls als Ärzte tätig sind.

Durch die Veranstaltung führt mit einer kurzweiligen Moderation die junge Schauspielerin Katharina Leonore Goebel. Das außergewöhnliche Programm mit wunderbarer Musik garantiert Freude, Spaß und Hörgenuss. Im Kultur-Forum Altötting ist eine Induktionsanlage für Schwerhörige auf neuestem technischem Stand installiert.

Karten-Reservierung
Konzert in München:
München Ticket
Telefon: 089 54 81 8181
online unter www.muenchenticket.de
ab 18 Euro

Konzert in Altötting:
Inn-Salzach Ticket
Telefon: 01805 72 36 36
online unter www.inn-salzach-ticket.de
ab 18 Euro

Weitere Infos unter:
www.collegia-musica-chiemgau.de

Bildunterschrift:
Die Solisten Lea Birringer (Violine), Christoph Declara (Klavier) und Riccardo Gatti (Posaune) mit der Dirigentin Elke Burkert.

Über die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL)
Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) vertritt als gemeinnützige Selbsthilfeorganisation die Interessen der Patienten mit Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis und Morbus Menière sowie ihrer Angehörigen. Rund 13.000 Mitglieder machen die DTL zum größten Tinnitus-Zusammenschluss in Europa und zum anerkannten Partner des Gesundheitswesens in Deutschland. Über 800 Fachleute gehören der DTL als Partner und fördernde Mitglieder an, darunter renommierte Wissenschaftler, HNO-Ärzte, Ärzte weiterer Disziplinen, Hörgeräteakustiker, Psychologen und Therapeuten. Außerdem werden rund 90 Selbsthilfegruppen in Deutschland durch die DTL betreut. Gegründet wurde die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. 1986 in Wuppertal.

Kontakt:
Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL)
Sabine Wagner
Am Lohsiepen 18
42369 Wuppertal
Tel.: 0202 24652-24
Fax: 0202 24652-20
E-Mail: s.wagner@tinnitus-liga.de
– Bei Veröffentlichung freuen wir uns über einen Beleg. –

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 2






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .