Führender Rheumatologe geht in den verdienten Ruhestand

Veröffentlicht am 01.03.2012 00:14 von Redaktion RehaNews24

Dr. med. Wolfgang W. Bolten, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klaus-Miehlke-Klinik in Wiesbaden.

Dr. med. Wolfgang W. Bolten, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klaus-Miehlke-Klinik in Wiesbaden.

Mit Dr. med. Wolfgang W. Bolten, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klaus-Miehlke-Klinik in Wiesbaden, verabschiedet sich einer der führenden Rheumatologen Deutschlands aus dem aktiven Klinikbetrieb.

Wiesbaden. Dr. Wolfgang W. Bolten, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klaus-Miehlke-Klinik in Wiesbaden und einer der führenden Rheumatologen Deutschlands ist zum 1. März in den Ruhestand gegangen. Einen Namen machte sich der 65-Jährige über seine ärztliche Tätigkeit hinaus als Lehrbeauftragter an den Universitäten in Heidelberg und Frankfurt, Präsident der Rheumaliga Hessen sowie als Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften und Kommissionen.

Der gebürtige Niederrheiner und gelernte Fernmeldetechniker machte 1972 auf dem zweiten Bildungsweg in Neuss sein Abitur, studierte anschließend Medizin in Düsseldorf und promovierte dort 1981. Nach Assistenzarzt-Jahren in Kempen und Krefeld, in denen er erste Einblicke in die Rheumatologie gewinnen konnte, zog es den jungen Internisten nach Wiesbaden. Dort wurde der 2009 verstorbene Prof. Dr. Klaus Miehlke zum Vorbild und Lehrer des jungen Oberarztes. In mehreren Studien erarbeiteten die beiden Mediziner an der Wiesbadener Rheumaklinik II wichtige Grundlagen der Rheumatologie, organisierten Symposien und Weiterbildungsveranstaltungen. Dr. Bolten erhielt Lehraufträge der Universitäten in Heidelberg und Frankfurt am Main.

1987 verließ Dr. Bolten Wiesbaden, um als Chefarzt die RHM-Rheumaklinik Bad Rappenau aufzubauen, kehrte 1994 dann als Chefarzt und Ärztlicher Direktor an seine erste Wirkungsstätte, die heutige Klaus-Miehlke-Klinik der RHM-Klinikgruppe, zurück. Nach 25 Jahren als Chefarzt soll es nun deutlich ruhiger werden „Ganz aufhören kann ich nicht“, so Dr. Wolfgang Bolten. „Ich werde in einer Privat-Praxis weitermachen. Und auch meine Arbeit als Präsident der Rheumaliga Hessen werde ich nicht einstellen. Mein Motto lautet: Ich habe drei Enkel und 7.000 Rheumatiker. Um alle werde ich mich in Zukunft kümmern.“

ca. 1.800 Zeichen

Kontakt und Nachfragen:

Klaus-Miehlke-Klinik

Fachklinik für Rheumatologie, Orthopädie und Psychosomatik der RHM-Klinikgruppe
Dr. med. Wolfgang W. Bolten
Leibnizstraße 23
65191 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 567-971
Fax: 0611 / 567-966
wbolten@em.uni-frankfurt.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 12






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.