Fachkräfte von morgen muss man heute fördern – die Waldburg-Zeil Kliniken überreichen Deutschland-Stipendium

Veröffentlicht am 14.04.2016 11:47 von Claudia Beltz

 

Ulm/Isny – Felix Stefan Johannes Endres heißt der aktuelle Träger des Waldburg-Zeil Deutschlandstipendiums an der Universität Ulm. Kürzlich erhielt der Medizinstudent erneut die Förderzusage feierlich überreicht. Im laufenden Wintersemester 2015/16 erhält der ausgezeichnete Student erstmals 300 Euro monatlich. Die Hälfte dieses Betrags stammt von den Waldburg-Zeil Kliniken, die andere Hälfte vom Bund. „Wir unterstützen gerne so begabte und leistungsstarke Studenten wie Endres“, erläutert Dr. Stephanie Linder, Personalreferentin. „Stipendien sind ein Teil unserer Nachwuchsförderung und zugleich ein Signal, wie wir als Arbeitgeber dem Fachkräftemangel aktiv begegnen können.“ Mit den Deutschlandstipendien fördert die Bundesregierung in Deutschland eine Stipendienkultur für gut ausgebildete Fachkräfte und Nachwuchswissenschaftler. Das Deutschlandstipendium hat sich zu einer wichtigen Säule der Studienfinanzierung entwickelt. Im Wintersemester 2015/2016 werden 65 Studierende der Universität Ulm für ein Jahr durch das Deutschlandstipendium gefördert.

Neben der individuellen Förderung durch das Deutschlandstipendium laden die Waldburg-Zeil Kliniken regelmäßig Medizinstudenten zu Hospitationen in die Kliniken ein, so auch Felix Endres. „Rehabilitation ist vielfältig und für unsere älter werdende Gesellschaft unverzichtbar“, erläutert Dr. Linder. „Viele Erkrankungen können heute erfolgreich behandelt werden. Doch die Operationen, Chemotherapie oder Strahlenbehandlung sind belastend – körperlich und seelisch. Eine Reha hilft, Beschwerden in den Griff zu bekommen und wieder Lebensmut und Lebensfreude zu gewinnen. Damit ist die Reha ein wichtiger Faktor fürs persönliche Wohlbefinden – und für die Rückkehr ins Berufsleben dar. Dieser Aufgabe stellen sich junge Mediziner gerne.“

Die Waldburg-Zeil Kliniken beschäftigen in 12 Einrichtungen in vier Bundesländern insgesamt etwa 3000 Menschen, davon rund 262 Mediziner. Medizinstudenten lernen die Waldburg-Zeil Kliniken unter anderem während der Praxistage kennen. Darüber hinaus stärken die Waldburg-Zeil Kliniken angehende Fachärzte zum Beispiel mit einem breit gefächerten Weiterbildungsangebot in vielen medizinischen Fachbereichen und engagieren sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Seit 2011 verleihen die Waldburg-Zeil Kliniken ein Deutschlandstipendium. In diesem Jahr fördern sie Studenten der Hochschule Kempten und der Universität Ulm

Bildunterschrift

Ulm_IMG_0354Mit dem Deutschland-Stipendium verbunden ist die Einladung an Felix Stefan Endres, die Waldburg-Zeil Kliniken näher kennen zu lernen. Vielleicht ist die Rehabilitationsmedizin künftig eines der Interessengebiete des angehenden Mediziners.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Claudia Beltz

Claudia Beltz
Waldburg-Zeil Kliniken
Pressereferentin
Marketing/PR
Riedstrasse 16
88316 Isny-Neutrauchburg

Telefon07562 71-1031
Fax 07562 71-1070

mailto:claudia.beltz@wz-kliniken.de
http://www.wz-kliniken.de/

Hits: 12






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.