Erster Reha-Wahl-O-Mat für die Reha-Branche veröffentlicht

Veröffentlicht am 11.07.2017 11:02 von admin

Presseinformation

 

Berlin, 11.07.2017

Welche Partei ist die richtige, wenn ich möchte, dass die medizinische Rehabilitation in Deutschland möglichst stark wird? Diese Frage stellen sich viele, die in der Reha Branche arbeiten. Die DEGEMED stellt nun einen Reha-Wahl-O-Mat zur Verfügung, der genau diese Frage beantwortet.

Interessierte können den Reha-Wahl-O-Mat einfach auf der Website der DEGEMED abrufen und 18 aktuelle Fragen aus Gesundheits- und Sozialpolitik beantworten. Nach der Gewichtung der Fragen präsentiert der Reha-Wahl-O-Mat das Ergebnis sofort.

 

„Wir möchten, dass alle, die sich für das Thema medizinische Rehabilitation interessieren, eine Entscheidungshilfe für die Bundestagswahl an die Hand bekommen. Mit wenigen Klicks haben sie nun eine persönliche Auswertung ihrer Präferenzen“ kommentiert die Vorsitzende der DEGEMED Dr. Constanze Schaal.

 

Der Reha Wahl-O-Mat kann unter www.degemed.de abgerufen werden.

 

Die DEGEMED setzt sich seit 1997 als indikationsübergreifender Spitzenverband und als Fachgesellschaft für die konsequente Weiterentwicklung der qualitätsorientierten medizinischen Rehabilitation ein. Sie vertritt dabei stationäre Reha-Kliniken und ambulante Reha-Zentren aller Indikationen mit öffentlichem, privatem und frei-gemeinnützigem Hintergrund.

 

Weitere Informationen:

DEGEMED

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.

Bettina Schulze

Fasanenstraße 5, 10623 Berlin

Tel.: 030 28 44 96 6, Fax: 030 28 44 96 70

E-Mail: b.schulze@degemed.de

Internet: www.degemed.de

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de