Eine Woche nach der Wahl geht‘s zur Reha: 10. Deutscher Reha-Tag startet am 28. September

Veröffentlicht am 19.09.2013 10:50 von Redaktion RehaNews24.de

Berlin. Gleich am Wochenende nach der Bundestagwahl steht für interessierte Bürgerinnen und Bürger ein weiterer wichtiger Termin im Kalender: Der Deutsche Reha-Tag begeht mit bundesweit über 150 Veranstaltungen am 28.9. sein zehnjähriges Jubiläum. In diesem Jahr laden rund 200 Kliniken und Einrichtungen bundesweit die Öffentlichkeit ein, sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Rehabilitation zu machen.

Reha hat wachsende Bedeutung als Brücke in Alltag und Beruf
Die Bedeutung der Rehabilitation ist in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen. Darauf wollen die teilnehmenden Kliniken und Einrichtungen in diesem Jahr unter dem Motto „REchtzeitig HAndeln: Reha verbindet“ besonders hinweisen. Gemeinsam zeigen sie bei Aktionen und Veranstaltungen am und im Umfeld des Reha-Tages wie Reha die Rückkehr in Alltag und Beruf fördert und welche Konzepte dies unterstützen. Der demographische Wandel in Deutschland mit einer weiter alternden Bevölkerung, immer komplexeren Krankheitsbildern und einer längeren Lebensarbeitszeit erfordert heute mehr denn je fachübergreifende Leistungen, um Betroffenen bei akuten oder chronischen Krankheiten eine Rückkehr in Alltag und Beruf zu ermöglichen. Die Rehabilitation kann hier durch ihre multiprofessionelle Arbeit erhebliche Erfolge erzielen. Rehabilitation fördert Betroffene in ihrer Alltagskompetenz u.a. durch gezieltes Training von Lebensstilen und Fertigkeiten. Sie trägt mit neuen Konzepten wie der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) und gezielten Maßnahmen dazu bei, die körperliche Leistungs- und Funktionsfähigkeit im Beruf wieder herzustellen. Und sie ermöglicht es chronisch kranken und von Pflegebedürftigkeit bedrohten Menschen, möglichst lange ohne fremde Hilfe oder weitere medikamentöse oder invasive Maßnahmen am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen.

Informationen zu Veranstaltungen im Internet
Auch in diesem Jahr werden bundesweit wieder zahlreiche Aktionen, Tage der offenen Tür, Vortragsveranstaltungen und Gesundheitsmärkte zum Deutschen Reha-Tag erwartet. Wer sich für den Besuch einer Veranstaltung interessiert, kann sich unter www.rehatag.de online informieren. In dem Internetportal werden bis zum 28. September alle Informationen zu Teilnehmern und Veranstaltungen gesammelt und sind über eine komfortable Suche einfach zu finden.

Initiatorenkreis übergibt Reha-Tag an die Kliniken und Einrichtungen
Der Aktionstag der Rehabilitation, der 2004 erstmals durchgeführt wurde, kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen: Mehr als eine halbe Million Besucher vom Patienten bis zum Politiker kamen bisher zu den Tagen der offenen Tür und Info-Veranstaltungen der Rehabilitation. Insgesamt 650 Kliniken und Einrichtungen der Rehabilitation beteiligten sich an den Veranstaltungen, die jedes Jahr am dritten September-Wochenende stattfinden. Für die 24 am Reha-Tag beteiligten Institutionen, Verbände und Organisationen ist das Jubiläum in diesem Jahr nicht nur ein guter Anlass, um auf eine erfolgreiche Bilanz des Aktionstages zurückzublicken. Bereits Mitte Juni hatte der Initiatorenkreis im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung alle Fraktionen des Deutschen Bundestages sowie Vertreter aus der Gesundheitswirtschaft eingeladen, um über Planungen, Projekte und Perspektiven für die Rehabilitation in der nächsten Legislaturperiode zu diskutieren. Dabei wurde auch ein neues Konzept für den Reha-Tag vorgestellt. Danach wird der Initiatorenkreis, unter dessen Federführung bisher jährlich Themen, Argumente und Botschaften für den Aktionstag festgelegt wurden, sich aus der ersten Reihe des Aktionstages zurückziehen und das Heft des Handelns an die Teilnehmer weitergeben. Alle Kliniken und Einrichtungen in Deutschland sollen bei künftigen Reha-Tagen ab 2014 selbstständig thematische Schwerpunkte festlegen können, um so noch zielgenauer als bisher in den Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit einsteigen zu können. Der Initiatorenkreis verspricht sich davon einen noch breiteren und vielfältigeren Dialog auf der Basis der erfolgreichen Aufklärungsarbeit, die der Deutsche Reha-Tag seit 2004 bereits geleistet hat.

Achtung Redaktionen! Diesen Text und weitere Informationen zum Reha-Tag 2013, wie die Initiatorenliste und ein Positionspapier, finden Sie auch im Internet unter www.rehatag.de. Dort steht Ihnen ebenfalls eine Übersicht der teilnehmenden Kliniken und Einrichtungen als PDF zur Verfügung, für Ihre lokale und regionale Berichterstattung. Die permanent aktualisierte Übersicht finden Sie im Teilnehmerverzeichnis und Veranstaltungskalender unter www.rehatag.de.

Kontakt und Nachfragen:

Organisationsbüro Deutscher Reha-Tag
bei der Agentur müller:kommunikation
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231 477988-53
Fax: 0231 477988-44
E-Mail: info@rehatag.de
www.rehatag.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 5






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.