Ein Zeichen gegen den Brustkrebs

Veröffentlicht am 31.08.2017 08:42 von admin

Diese Mitarbeiterinnen des Berufsförderungswerks werden am 09.09.17 am Muddy Angel Run teilnehmen

Diese Mitarbeiterinnen des Berufsförderungswerks werden am 09.09.17 am Muddy Angel Run teilnehmen.

Mitarbeiterinnen des Berufsförderungswerks nehmen am Berliner Muddy Angel Run teil

Am Samstag, den 09. September 2017 findet in Berlin der Muddy Angel Run auf der Trabrennbahn Karlshorst statt. Daran teilnehmen dürfen ausschließlich Frauen, die – ob jung oder alt – ein Zeichen gegen den Brustkrebs setzen möchten und dafür fünf Kilometer durch den Schlamm und über Hindernisse laufen. Jeder darf das natürlich in seinem eigenen Tempo machen, Hauptsache man ist dabei. Spenden, die an den Brustkrebs Deutschland e.V. gehen, werden im Rahmen der Veranstaltung auch gesammelt.

 „Wir wollen uns durch die Teilnahme an diesem Lauf solidarisch mit Betroffenen und an Brustkrebs erkrankten Frauen zeigen”, erklärt Mariana Tuleya vom Personalwesen des Berufsförderungswerks Berlin-Brandenburg. „Auch bei uns gibt es Rehabilitandinnen, die ihren alten Job aufgrund ihrer Brustkrebserkrankung nicht mehr ausüben können und bei uns daher eine Qualifizierung in einen neuen Beruf machen. Der Muddy Angel Run ist eine gute Möglichkeit, darauf aufmerksam zu machen und zu helfen.“

Und so beteiligen sich in diesem Jahr gleich sechs Mitarbeiterinnen des Berufsförderungswerks am Berliner Schlammlauf, die damit automatisch zu Muddy Angeln werden.

 

Kontakt:

Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V.

Unternehmenskommunikation und Marketing

Thomas Sagefka

Epiphanienweg 1

14059 Berlin

Fon: +49 30 30399-109  Fax: +49 30 30399-144

E-Mail: Thomas.Sagefka@bfw-berlin-brandenburg.de

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de