DRS-Rollikids mit der Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille geehrt

Veröffentlicht am 25.10.2012 08:00 von DVfR

Kurt-Alphons-Jochheim-MedailleFür ihre herausragenden Leistungen bei der ganzheitlichen Betreuung und umfassenden Unterstützung von rollstuhlfahrenden Kindern und Jugendlichen zur Förderung ihrer Mobilität, Aktivität, Selbstbestimmung und Inklusion wurde das Team der Rollikids des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes (DRS) von der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation am 5. Oktober 2012 in Berlin mit der Kurt-Alphons-Jochheim Medaille ausgezeichnet.

Dr. Volker Anneken, Geschäftsführer des Forschungsinstituts für Inklusion durch Bewegung und Sport an der Deutschen Sporthochschule Köln und der Lebenshilfe NRW (FiBS e.V.) und Leiter des Fachausschusses der DVfR “Bewegung, Sport und Freizeit”, betonte in seiner Laudatio, dass die DRS-Rollikids etwas Einmaliges bei der ganzheitlichen Teilhabe und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Bewegungseinschränkungen leisten. Neben Rollstuhlfahrkursen, Mobilitätstraining und Sportkursen für Jugendliche und junge Erwachsene und ihre Familien wird auch Beratung zum Thema Rollstuhlversorgung angeboten. Die DRS-Rollikids helfen beim Aufbau von Kinder- und Jugendsportabteilungen in Vereinen und Schulen und bilden Übungsleiter aus. Mit ihren Aktivitäten möchten die DRS-Rollikids die Menschen stärken – egal ob selbst- oder mitbetroffen. Vorbildlich ist die Entwicklung von Empowerment fördernden Netzwerken in Zusammenarbeit mit den betroffenen Familien, medizinisch-therapeutischen und pädagogischen Fachkräften.

Von links nach rechts: Klaus D. Herzog (vorne), Ursula Wasel-Ziegert, Prof. Klaus Schüle, Dr. Volker Anneken, Dr. Horst Strohkendl, Ute Herzog und Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann.

Von links nach rechts: Klaus D. Herzog (vorne), Ursula Wasel-Ziegert, Prof. Klaus Schüle, Dr. Volker Anneken, Dr. Horst Strohkendl, Ute Herzog und Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann.

Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann, Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation e.V., überreichte den anwesenden Teammitgliedern die Kurt-Alphons-Jochheim-Medaille. Stellvertretend für das gesamte Team nahm Frau Ute Herzog die Medaille entgegen. Bei der Übergabe waren neben Ute und Klaus D. Herzog, Leiter und Mitgründer der DRS-Rollikids, Prof. Klaus Schüle, Dr. Horst Strohkendl und Ursula Wasel-Ziegert als weitere Mitinitiatoren bzw. Mitstreiter der DRS-Rollikids vertreten.

Weitere Informationen zu den DRS-Rollikids finden Sie unter den Links: www.rollikids.de und www.dvfr.de

Print Friendly, PDF & Email

DVfR

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. - DVfR
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 / 187 901-19
Fax: 06221 / 166009
E-Mail: y.mueller@dvfr.de
www.dvfr.de
------------------------------------------------------
Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht:
www.reha-recht.de
------------------------------------------------------

Hits: 27