DKG zum BMG Positionspapier "Ambulante Versorgung": Licht und Schatten

Veröffentlicht am 23.02.2011 18:49 von admin

Pressemitteilung 23. Februar 2011

Zum bekannt gewordenen Positionspapier des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur ambulanten Versorgung erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

„Für die Krankenhäuser hat das Positionspapier Licht- und Schattenseiten. Zu begrüßen ist, dass die ambulante Leistung der Kliniken nicht den starren bürokratischen Zulassungsverfahren der Kassenärztlichen Vereinigungen unterworfen wird. Die Klinken bewerten es als positiv, dass nur die nachgewiesene Qualität in der Patientenversorgung zur Leistungserbringung berechtigt. Damit bleibt schwer kranken Patienten der Zugang zur spezialärztlichen Versorgung im Krankenhaus erhalten. Es gibt keinen Grund, die ambulanten Leistungen der Kliniken mit einem Vergütungsabschlag zu versehen. Weder rechtlich noch faktisch unterstehen diese den staatlichen Krankenhausinvestitionen. Kaum einzusehen ist, dass die Krankenhäuser in ihrer Möglichkeit beschränkt werden sollen, Medizinische Versorgungszentren einzurichten. Vor dem Hintergrund des Ärztemangels und des gewollten Wettbewerbs im Gesundheitssystem wäre das kontraproduktiv. Ausdrücklich zu begrüßen ist, dass die Diskussion um Abschläge für die Versorgung in „Zweibettzimmern“ vom Tisch ist“.

Dateien

2011-02-23_PM-DKG-zum-BMG-Positonspapier-ambulante-Versorung (doc, 33 KB)

2011-02-23_PM-DKG-zum-BMG-Positonspapier-ambulante-Versorung (pdf, 18 KB)

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) ist der Dachverband der Krankenhausträger in Deutschland. Sie vertritt die Interessen der 28 Mitglieder – 16 Landesverbände und 12 Spitzenverbände – in der Bundespolitik und nimmt ihr gesetzlich übertragene Aufgaben wahr. Die 2.084 Krankenhäuser versorgen jährlich über 17,8 Mio. Patienten mit 1,1 Mio. Mitarbeitern. Bei 66,7 Mrd. Euro Jahresumsatz in deutschen Krankenhäusern handelt die DKG für einen maßgeblichen Wirtschaftsfaktor im Gesundheitswesen.

Kontakt:

Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)

Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Wegelystraße 3

10623 Berlin

Moritz Quiske (Ltg.)

Holger Mages

Daniel Wosnitzka

Tel. (030) 3 98 01 -1020 / -1022 / -1023

Sekretariat

Stephanie Gervers

Tel. (030) 3 98 01 -1021

Fax (030) 3 98 01 -3021

e-mail: pressestelle@dkgev.de

web: www.dkgev.de

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura
Redaktionsleitung: Susann Kocura
Kontakt:
Telefon: 0178-2958828
E-Mail: info@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 4



(Nächster Beitrag) »



Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
893