Die DEGEMED ist Kooperationspartner auf dem 16. IHR Kölner Personenschaden und Unfall-Kongress 2014

Veröffentlicht am 27.11.2013 10:25 von DEGEMED

Die alternde Gesellschaft – Neue Herausforderungen für das Management von Personenschäden in der Kraftfahrthaftpflicht- und Unfallversicherung

Der demographische Wandel ist keine Überraschung mehr. Dennoch sind die Auswirkungen in vielen Bereichen noch nicht wirklich verstanden. Unser Kongress greift dieses Thema deshalb auf und will die auftretenden Probleme beschreiben und erste Antworten auf die kommende Entwicklung geben.

Ältere Menschen verursachen nicht nur Unfälle sondern sind auch immer häufiger von Unfällen betroffen. Siegfried Brockmann von der Unfallforschung des GDV gibt einen Überblick über die deutlichen Veränderungen im Verkehrsgeschehen, auf die Versicherer sich einzurichten haben.

Abfindung oder Case Management – eine schwierige Frage für den Regulierer. Was ist besser und zwar für alle Beteiligten? Diese Frage wird RA Bernd Höke anhand von Fällen aus der Praxis beleuchten. Polytraumata bei älteren Menschen stellen eine besondere Herausforderung im Klinikalltag dar. Über die Behandlungserfolge spricht Dr. Erik Wilde vom Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Sektion
Unfallchirurgie.

Von den Leistungen der Sozialversicherungsträger profitieren zu können, heißt diese überhaupt zu kennen. Prof. Dr. Felix Welti von der Universität Kassel erläutert die Möglichkeiten der SV Träger und beschreibt den Nutzen für die Versicherer. Ältere Menschen haben nach einem Unfall einen besonderen Behandlungs- und Betreuungsbedarf.

Prof. Dr. Axel Prokop von der Unfallchirurgie Sindelfingen berichtet über die Erfahrungen seines Krankenhauses bei der Zertifizierung zum Zentrum für Alterstraumatologie.

Das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie Campus Lübeckder Uniklinik Schleswig Holstein hat sich in einem Projekt mit der medizinischen Rehabilitation der Generation 55+ befasst. Über Erkenntnisse und Schlussfolgerungen informiert Dipl. Dr. Ruth Deck.

Das Programm des Kongresses finden Sie hier als PDF zum Download.

Print Friendly, PDF & Email

DEGEMED

DEGEMED
Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Rehabilitation e.V.
Christof Lawall
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030.284496-6
Fax: 030.284496-70
E-Mail: degemed@degemed.de
Internet: www.degemed.de

Hits: 15






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.