Die DEGEMED führt eine Umfrage über den Personal-Krankenstand in ihren Mitgliedskliniken durch

Veröffentlicht am 06.01.2014 11:37 von DEGEMED

Das Thema Krankenstand ist nach wie vor ein wichtiger Indikator der Personalplanung. Vor allem in kleinen Rehabilitationseinrichtungen kann ein hoher Krankenstand personelle Engpässe verursachen und hohe Kosten verursachen. Um den Krankenstand möglichst gering zu halten, müssen Organisationen Instrumente einführen mit denen gegensteuert werden kann. Aber kann Gesundheitsförderung den Krankenstand verbessern? Darüber ist man sich unter Fachleuten einig. Aus der Praxis werden jedoch Stimmen laut, dass mit Gesundheitsangeboten nur die Mitarbeiter, die bereits in ihrer Freizeit aktiv Gesundheit leben erreicht werden. Was ist wenn Mitarbeiter unzufrieden sind, wegen langer Arbeitszeiten, schlechter Bezahlung oder zu viel Druck? Und welche Rolle spielen die eben genannten Faktoren in Verbindung mit Gesundheit? Ist es dann noch sinnvoll Gesundheit zu fördern oder evtl. Maßnahmen zur Qualifizierung oder Arbeitsorganisation den Vorrang zu geben? Die DEGEMED nimmt sich nun dieser Thematik an und will in Erfahrung bringen, wie Rehabilitationseinrichtungen mit dem Thema Krankenstand umgehen und ob dieser eine Problematik darstellt.

Die Umfrage wurde Ende Dezember 2013 gestartet. Geplant ist eine Laufzeit von ca. 4 Wochen.

Print Friendly, PDF & Email

DEGEMED

DEGEMED
Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Rehabilitation e.V.
Christof Lawall
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030.284496-6
Fax: 030.284496-70
E-Mail: degemed@degemed.de
Internet: www.degemed.de

Hits: 9






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.