DGIV-Kongress diskutiert die Zukunft integrativer Versorgungsformen im deutschen Gesundheitswesen

Veröffentlicht am 11.10.2011 17:01 von redaktion

DGIV Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V.


8. DGIV-Bundeskongress, 20. und 21. Oktober 2011 in der Landesvertretung NRW in Berlin

Berlin.  8. DGIV-Bundeskongress: Kongress-Thema „Effizienzsteigerung durch integrative Versorgungsformen – eine Voraussetzung für die Bewältigung ständig wachsender Anforderungen an das deutsche Gesundheitswesen“

Im Mittelpunkt des diesjährigen DGIV-Bundeskongresses steht der Regierungsentwurf des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes. Derzeit werden einzelne Schwerpunkte des Gesetzentwurfes noch kontrovers diskutiert.
Insbesondere beabsichtigte strukturelle Veränderungen an den Schnittstellen der Hauptsektoren der medizinischen Versorgung haben Vertreter der Selbstverwaltung und der Fachverbände auf den Plan gerufen. Mit besonderem Interesse werden aktuelle Stellungnahmen zum Gesetzentwurf auf dem Kongress erwartet. Die DGIV setzt sich seit längerem für die Umsetzung des Prinzips der Integrierten Versorgung im Gesundheitswesen ein. Dass sich das auf die gesamte medizinische Versorgung und Pflege beziehen muss, werden die Referate, Foren und Workshops des Kongresses, aber auch die Podiumsdiskussion zu versorgungspolitischen Fragen am 20.10.2011 zeigen.

Namhafte Referenten und Diskussionspartner haben ihre Teilnahme am Kongress, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Gesundheit Daniel Bahr steht, zugesagt, unter anderem Ministerialdirektor Dr. Orlowski (BMG), Prof. Wille (SVR Gesundheitswesen), Dr. Kösters (DKG), Ulrich Weigeldt (Deutscher Hausärzteverband), Thomas Ballast (vdek), Jens Spahn MdB (CDU) und Ingo Kailuweit (KKH-Allianz).

In guter Tradition stellt der Kongress neben vielen Fachvorträgen auch in diesem Jahr wieder erfolgreiche Projekte der selektivvertraglichen Versorgung in Deutschland vor. Gelungene wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Integrierten Versorgung werden mit dem „DGIVInnovationspreis 2011“ ausgezeichnet.

Das Programm der Veranstaltung kann der Internetseite der DGIV http://www.dgiv.org entnommen werden.

Kontakt:
DGIV e.V.
Dr. Thomas Schneider (GF)
Kronenstrasse 18, 10117 Berlin
T: 030-44727080, F: 030-44729746
M: schneider@dgiv.org
http://www.dgiv.org

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
977