Deutsche Tinnitus-Liga e. V. präsentierte sich mit sehr guter Resonanz auf der RehaCare

Veröffentlicht am 30.09.2014 13:45 von tinnitus-liga

 

 

(Wuppertal, 30.09.2014) Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) präsentierte sich auch in diesem Jahr wieder auf der internationalen Fachmesse RehaCare, die vom 24. bis 27. September in Düsseldorf stattfand. Die vielen intensiven Gespräche am Stand der DTL mit Betroffenen, Angehörigen sowie Fachleuten wie Schwerbehindertenvertreter und Betriebsräte zeigten die sehr gute Resonanz auf das Beratungsangebot der Deutschen Tinnitus-Liga e. V.

„In diesem Jahr konnten wir mit unserem Auftritt auf der RehaCare wieder sehr viele Menschen erreichen, die von Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis oder Morbus Menière betroffen sind. Auch Angehörige kamen an unseren Stand, um sich Tipps und Informationen für Verwandte, Freunde oder Kollegen zu holen. Nahezu ein Drittel der Besucher waren Fachleute wie Schwerbehindertenvertreter oder Betriebsräte, die wir über das Angebot der DTL aufklären konnten“, so der Geschäftsführer der Deutschen Tinnitus-Liga e. V., Michael Bergmann. Über das Thema Schwerhörigkeit und Tinnitus informierten sich auch viele Auszubildende in der Altenpflege.

Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. war wieder mit einem Stand im „Hörpark“ vertreten, einem Gemeinschaftsstand der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (DG). Unter dem Dach der DG stellten sich außerdem Verbände wie der Cochlear Implant Verband NRW e. V., Anbieter von Hilfsmitteln und Kommunikationstechnik für Hörgeschädigte sowie Services für gehörlose und schwerhörige Menschen wie beispielsweise Dolmetscherdienste vor.

Insgesamt kamen an den vier Messetagen 51.250 Fachbesucher, Betroffene und Angehörige zur RehaCare, um sich bei über 900 Ausstellern aus 36 Ländern über innovative Hilfsmittel zu informieren, neue Erkenntnisse zu sammeln und Erfahrungen auszutauschen. Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr war das Forum „Leben mit Pflege @home“, das sich an pflegende Angehörige richtete und ihnen wirksame Hilfestellungen zu alltäglichen Pflegefragen anbot.

Über die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL)

Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) vertritt als gemeinnützige Selbsthilfeorganisation die Interessen der Patienten mit Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis und Morbus Menière sowie ihrer Angehörigen. Rund 13.000 Mitglieder machen die DTL zum größten Tinnitus-Zusammenschluss in Europa und zum anerkannten Partner des Gesundheitswesens in Deutschland. Über 800 Fachleute gehören der DTL als Partner und fördernde Mitglieder an, darunter renommierte Wissenschaftler, HNO-Ärzte, Ärzte weiterer Disziplinen, Hörgeräteakustiker, Psychologen und Therapeuten. Außerdem werden rund 90 Selbsthilfegruppen in Deutschland durch die DTL betreut. Gegründet wurde die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. 1986 in Wuppertal.

Kontakt:
Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL)
Sabine Wagner
Am Lohsiepen 18
42369 Wuppertal
Tel.: 0202 24652-24
Fax: 0202 24652-20
E-Mail: s.wagner@tinnitus-liga.de

Print Friendly, PDF & Email





Ähnliche Nachrichten

  • Schneller und einfacher in die Reha – gegen drohende Pflege