DEGEMED unterstützt „Aktion Kinderreha“

Veröffentlicht am 22.05.2013 09:23 von DEGEMED

Pressemitteilung                                                                            Berlin, den 22.05.2013

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V. (DEGEMED) setzt sich für bessere Aufklärung über medizinische Rehabilitation für Kinder und Jugendliche ein und unterstützt „Aktion Kinderreha“ der Dr. Becker Klinik Norddeich.

Berlin, 22. Mai 2013: Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V. (DEGEMED) wirbt für eine breite Beteiligung an der „Aktion Kinderreha“ der Klinik Norddeich. Die Klinik Norddeich der Dr. Becker Klinik-Gruppe hat diese Aktion Anfang Mai ins Leben gerufen, um für mehr Aufmerksamkeit und Sensibilität für die notwendige hochwertige medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Reha-Kliniken zu sorgen. In Deutschland leiden rund 1,8 Millionen Kinder und Jugendliche an Übergewicht (Adipositas), eine Million an psychischen Erkrankungen und 600.000 an Asthma.

Trotz dieses hohen Bedarfs sind die Anträge auf medizinische Reha-Leistungen für diese Personengruppe seit Jahren rückläufig. Allein seit 2007 gingen die Anträge bei den Trägern der Deutschen Rentenversicherung (DRV) um 15% zurück. So kann in vielen Fällen die medizinisch dringend notwendige Intervention durch eine mehrwöchige Komplexbehandlung nicht stattfinden. Es drohen Chronifizierungen schwerer Erkrankungen und dadurch bedingte dauerhafte Benachteiligung in Ausbildung, Erwerbsfähigkeit und sozialer Teilhabe.

Die DEGEMED will mit ihrer Unterstützung dazu beitragen, dass mehr kranke Kinder und Jugendliche und deren Eltern von den zahlreichen Rehabilitations- und Behandlungsmöglichkeiten erfahren. „Von frühzeitigem Eingreifen und qualifizierter Hilfe profitieren Kinder und Jugendliche ein Leben lang.“, so Christof Lawall, Geschäftsführer der DEGEMED. „Dennoch wissen Eltern, Haus- und Fachärzte oft zu wenig über Reha oder bleiben irgendwo im Antragsverfahren hängen.“ Die Aktion Kinderreha leiste Aufklärungsarbeit und tue dies mit Kreativität und Intelligenz, aber ohne viel Aufwand. Die DEGEMED unterstütze daher die Aktion und fordere alle Rehabilitationsträger, alle Reha-Kliniken für Kinder und Jugendliche und die Verbände der Haus- und Kinderärzte auf, dies ebenfalls zu tun.

Die „Aktion Kinderreha“ wird auch am 13. Juni anlässlich der Fachtagung „Engagement für chronisch kranke Kinder und Jugendliche“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Berlin vorgestellt. Die Ministerin a. D. Dr. Monika Stolz, MdL und die Staatsekretärin Dr. Annette Niederfranke (BMAS) eröffnen die Fachtagung.

Aktionshomepage: http://www.aktion-kinderreha.de/index.html

DEGEMED
Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Rehabilitation e.V.
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030.284496-6
Fax: 030.284496-70
E-Mail: degemed@degemed.de
Internet: www.degemed.de

Print Friendly, PDF & Email

DEGEMED

DEGEMED
Deutsche Gesellschaft für
Medizinische Rehabilitation e.V.
Christof Lawall
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030.284496-6
Fax: 030.284496-70
E-Mail: degemed@degemed.de
Internet: www.degemed.de

Hits: 6






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.