conhIT 2017: Auf der Suche nach innovativen Trends

Veröffentlicht am 09.01.2017 09:10 von admin

25. April 2017bis27. April 2017

conhIT – Connecting Healthcare IT
25.-27. April 2017, Berlin

 

PRESSE-INFORMATION


 

Die conhIT, Europas wichtigstes Event der Gesundheits-IT Branche, veranstaltet auch in diesem Jahr einen eHealth-Slam. Bis zum 10. Februar 2017 können sich Interessierte mit ihren Beträgen für die Teilnahme am Slam-Event bewerben. Zusätzlich läuft vom 9. Januar bis zum 10. Februar 2017 der Bewerbungszeitraum für die Innovationssession und die Messeführungen.

Berlin, 9. Januar 2017 Eine Software zur elektronischen Patientenaufklärung oder ein Video-Dienst, mit dem sich Dolmetscher zum Arztbesuch von Flüchtlingen virtuell hinzu schalten lassen – auch in diesem Jahr können Software- und Appentwickler im Rahmen des eHealth-Slams auf der conhIT praxisnahe Projekte aus dem eHealth-Bereich einem breiten Publikum in unterhaltsamer Form präsentieren, egal ob als Gedicht, Interview oder Live-Experiment. Die drei besten Vorstellungen auf der conhIT-Networkingfläche werden mit einem Preisgeld in einer Gesamthöhe von 850 Euro prämiert.

Alle Interessierten können sich ab sofort bis zum 10. Februar 2017 bewerben. Einzureichen ist eine Bewerbung bestehend aus einem Kurzlebenslauf und einem knappen Abstract plus Kurzvideo zum Projekt. Unter allen Einsendungen wählt eine Jury, die sich aus Studierenden, Wissenschaftlern und Industrievertretern zusammensetzt, jene Projekte aus, die einen unterhaltsamen Vortrag zum dem eHealth-Sektor versprechen. Die ausgewählten Beiträge werden am 27. März 2017 bekanntgegeben.

Der eHealth-Slam, bei dem die Teilnehmer sechs Minuten Zeit haben, ihr  Thema bzw. Projekt zu präsentieren, findet auf der conhIT am 26. April statt. Dort wird dann das fachkundige Publikum die ersten drei Sieger küren. Zur conhIT werden 2017 mehr als 9.000 Besucher und über 450 Aussteller aus 16 Ländern erwartet.

Ebenfalls bis zum 10. Februar 2017 können sich Unternehmen für Kurzvorträge im Rahmen einer Innovationssession und für Messeführungen bewerben. Die Innovationssession zu innovativen Produkten, Ideen oder Trendthemen findet am 26. April 2017 von 14.15 bis 15.30 Uhr statt. Die thematischen Messeführungen dauern eine Stunde und stehen allen Besuchern kostenlos zur Verfügung. Aussteller der conhIT 2017 können sich für eine Produktpräsentation zu zehn verschiedenen Themen bewerben. Das Themenspektrum der Führungen reicht dabei von viel diskutierten Themen, wie Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS), Elektronische Patientenakte und IT-Sicherheit, über relevanten Zukunftsthemen, wie Intelligente Assistenzsysteme & Health, IT-Lösungen in der Pflege sowie Patient Empowerment, bis hin zu neuen Innovationen im Bereich mHealth, wie beispielsweise Apps & Wearables sowie FHIR (HL7).

Weitere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten der Innovationssessions und Messeführungen sowie zum eHealth-Slam finden Sie auf der Website der conhIT.

http://www.conhit.de/BesucherService/Networking/Messefuehrungen/

 

http://www.conhit.de/BesucherService/Networking/Innovationssession/

 

http://www.conhit.de/BesucherService/Networking/EHealth-Slam/

 

 

Über die conhIT – Connecting Healthcare IT

Die conhIT richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege sowie an Ärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen. Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Messe, Kongress, Akademie und Networking-Events bündelt sie an drei Tagen die Angebote, die für die Branche attraktiv sind. Die conhIT, die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. als Branchentreff der Healthcare IT initiiert wurde und von der Messe Berlin organisiert wird, hat sich mit 451 Ausstellern und rund 9.000 Besuchern zu Europas wichtigster Veranstaltung rund um IT im Gesundheitswesen entwickelt.

Die conhIT wird in Kooperation von den Branchenverbänden Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V., GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.conhit.de

 

Pressekontakte:

 

 Bundesverband

Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Natalie Gladkov

Pressereferentin

Taubenstraße 23
10117 Berlin

Tel.: +49 30 20622 5818
Fax: +49 30 20622 5869
natalie.gladkov@bvitg.de

 

 

Messe Berlin GmbH

Britta Wolters

PR Manager

Messedamm 22

14055 Berlin

Tel.: +49 30 3038 2279

Fax: +49 30 3038 912218

wolters@messe-berlin.de

 

Emanuel Höger

Unternehmenssprecher und Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.messe-berlin.de

 

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de